Motocross-ÖM

Nightcross, Imbach: Alex Pölzleitner Flutlicht-Sieger

Von - 26.10.2015 08:41

Wenn die Meisterschaft gefahren ist und die Winterpause ansteht, gilt es vorher noch einmal kräftig Gas zu geben. Zum vierten Mal rief der MSC Imbach zum nächtlichen Motocross-Spektakel auf.

Auf der um rund die Hälfte der ÖM Streckenlänge verkürzten Bahn gab es spannungsgeladene Sprintrennen, wobei erstmals auch die 65-ccm und 85-ccm Fahrer unter Flutlicht ihr Können zeigen konnten.

In der Lizenzklasse hatte Kawasaki Fahrer Alex Pölzleitner das Heft fest in der Hand. Ohne kräfteraubende Umwege über eventuelle Hoffnungsläufe holte er sich in den nächtlichen Weinbergen den Vorlauf und Halbfinalgewinn und schließlich den Gesamtsieg. Nach mitreißendem Kampf gegen Philipp Karner (KTM)- beide fahren auch erfolgreich in der MX2 ÖM – querte er mit einem Freudenschrei die Ziellinie. Mit Patrick Wimmmer (KTM) und Niki Kalina (Kawasaki) folgten auf den Plätzen Meisterschaftsfahrer der Open ÖM. Patrick Neisser, der neue Österreichische Enduromeister, versuchte sich im Moto Cross und hielt sich wacker. Er schaffte es bis ins Finale, war aber dort durch einen Sturz aufgehalten. Dennoch reichte es am Ende für Platz fünf.

Die Hobbyklasse konnte Lukas Bachleitner (Suzuki) für sich entscheiden und Michael Weissmann (KTM) gewann die 85-ccm Klasse. International ging es in der 65-ccm Klasse zu, in der der Dreikampf an der Spitze in der Reihenfolge Popovici (Rumänien), Pikart (Tschechien) und Schörg (Österreich) ausging

Ergebnis Open-Finallauf:
1.) Alexander Pölzleitner, Kawasaki
2.) Philipp Karner, KTM
3.) Patrick Wimmer, KTM
4.) Niki Kalina, Kawasaki
5.) Patrick Neisser, Husqvarna
6.) Florian Herzog, Suzuki
7.) Philipp Wimmer, KTM
8. )Patrick Sonnleitner, Suzuki
9.) David Schöfbeck, Kawasaki
10.) Paul Rammel, Yamaha

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Alex Pölzleitner gewann in Imbach die Open-Wertung © Domes Alex Pölzleitner gewann in Imbach die Open-Wertung

weblinks

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 14.12., 12:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Sa. 14.12., 17:15, Motorvision TV
MotorStories
Sa. 14.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 19:00, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 14.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 14.12., 19:30, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 14.12., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 14.12., 20:50, Motorvision TV
Andros Trophy
Sa. 14.12., 21:30, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm