Junioren-WM: Debakel für den «Rest der Welt»

Von Robert Poensgen
taupo

taupo

Der Veranstalter der Junioren-WM in Taupo/Neuseeland gab am Dienstag die Startlisten der 85-ccm- und 125-ccm-Klasse zur Veröffentlichung frei. Europäer sind Mangelware.

Am 15./16. August ist es soweit. Bei der Junioren-WM im neuseeländischen Taupo wird wieder um den ruhmreichen Titel gekämpft, der nach nur zwei Rennläufen am Sonntagmittag entschieden ist.

Zum ersten Mal in der Geschichte ist diese Nachwuchsveranstaltung abseits des europäischen Kontinents zu Gast. Unter den 75 Startern in beiden Klassen befinden sich nur 16 Europäer und Top-Piloten wie Christophe Charlier (125 ccm), Jeffrey Herrlings (125 ccm) oder Tim Gajser (85 ccm) fehlen.

Aber auch die Amerikaner haben ausser Eli Tomac keinen weiteren Vertreter am Start. Tomac, der bei den amerikanischen Nachwuchsserien immer kräftig abräumt, ist einer der Anwärter des 125-ccm-Titel.

Junioren Weltmeisterschaft 85ccm
3 Dylan Ferrandis, Frankreich, Yamaha
31 Lars van Berkel, Niederlande, Honda
41 Luke Clout, Australien, Suzuki
42 Dale Fear, Australien, KTM
43 Jarred Jeffcoat, Australien, Honda
44 Dylan Long, Australien, KTM
45 Hayden Mellross, Australien, Honda
46 Scott Mann, Australien, Yamaha
47 Joel Dinsdale, Australien, Yamaha
48 Jay Wilson, Australien, KTM
49 Jeremy Seewer, Schweiz, Suzuki
51 Garth Amrein, Neuseeland, Yamaha
52 Courtney Duncan, Neuseeland, Yamaha
53 Aiden Kiff, Neuseeland,
54 Campbell King, Neuseeland, Honda
55 Micah McGoldrick, Neuseeland, KTM
56 Callum Moore, Neuseeland, Yamaha
57 Dion Picard, Neuseeland, Suzuki
58 Dane Russell, Neuseeland, Suzuki
59 Brandon Tipene, Neuseeland, KTM
60 Haki Waller, Neuseeland, Kawasaki
61 Samuele Bernardini, Italien, KTM
62 Michaboy de Waal, Niederlande, Suzuki
63 Gregory Vernier, Frankreich, Yamaha
64 Laurent Fath, Frankreich, Honda
65 Hadleigh Knight, Neuseeland, KTM
66 Cameron Vaughan, Neuseeland
67 James Anderson, Neuseeland, KTM
68 Kieran Bryant, Neuseeland, Kawasaki
69 Logan Blackburn, Neuseeland, Yamaha
70 Jacob Kneebone, Neuseeland, Yamaha
71 Joel Johnson, Neuseeland, Suzuki
72 Matthew Morrissey, Neuseeland, Kawasaki
73 Matt Kenyon, Neuseeland, Yamaha
74 Jake Stewart, Neuseeland, Suzuki
75 Brayden Stephens, Neuseeland, Honda


Junioren Weltmeisterschaft 125ccm
3 Glenn Coldenhoff, Niederlande, Suzuki
9 Davis Ivanovs, Lettland, KTM
31 Giacomo Del Segato, Italien, Honda
41 Jamie Collins, Grossbritanien, Suzuki
42 Raiarii Vonbalou, Frankreich, Honda
43 Eli Tomac, Vereinigte Staaten von Amerika, Honda
44 Ross Beaton, Australien, Yamaha
45 Josh Cachia, Australien, Yamaha
46 Dylan Peterson, Australien, Honda
47 Matthew Phillips, Australien, Honda
48 Harley Quinlan, Australien, Yamaha
49 Jason Reed, Australien, Kawasaki
50 Tye Simmonds, Australien, KTM
51 Luke Styke, Australien, Yamaha
52 Cameron Dillon, Neuseeland, Honda
53 Hamish Dobbyn, Neuseeland, Kawasaki
54 Matthew Hunt, Neuseeland, Kawasaki
55 Kayne Lamont, Neuseeland, Yamaha
56 Jonathan Martelli, Neuseeland, Kawasaki
57 Ethan Martens, Neuseeland, KTM
58 John Phillips, Neuseeland, Kawasaki
59 Mitchell Rees, Neuseeland, Yamaha
60 Kieran Scheele, Neuseeland, Suzuki
61 Craig Smith, Neuseeland, Honda
62 Donny Bastemeyer, Niederlande, KTM
63 Mathias Bellino, Frankreich, Yamaha
64 Josselin Prunaux, Frankreich, Honda
65 Cedric Francois, Frankreich, KTM
66 Estefan Castillo, Guatemala, Yamaha
67 Isaiah McGoldrick, Neuseeland, KTM
68 Sam O'Callaghan, Neuseeland
69 Tom Managh, Neuseeland, Suzuki
70 Nathan Clare, Neuseeland, Yamaha
71 Bjarne Frederikesen, Neuseeland, Honda
72 Michael McCarthy, Neuseeland
73 Lance O'Dea, Neuseeland, Suzuki
74 Daniel Parry, Neuseeland, Suzuki
75 Joshua Jack, Neuseeland, Suzuki
77 Laine Cooper, Neuseeland

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 02.10., 00:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 02.10., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • So.. 02.10., 01:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2021
  • So.. 02.10., 01:35, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • So.. 02.10., 02:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 02.10., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • So.. 02.10., 04:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • So.. 02.10., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 02.10., 05:35, N-TV
    PS - Automagazin
» zum TV-Programm
3AT