MXGP

Speednews

Von Thoralf Abgarjan

Desalle: Start in Finnland ungewiss!

Der Start des Belgiers beim bevorstehenden Grand Prix in Hyvinkää (Finnland) am 13. Juli 2014 ist ungewiss!
Der Suzuki-Werksfahrer klagt noch immer über heftige Schmerzen nach seinem Start-Crash in Schweden.
Desalle liegt in der Gesamtwertung auf Rang 3, knapp hinter seinem Landsmann Jeremy van Horebeek (Yamaha).

Von Thoralf Abgarjan

Srb neuer Präsident von FIM Europe

Dr. Wolfgang Srb wurde beim 20. FIM Kongress in Krakau mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten von FIM Europe gewählt.

In diesem Interview bezieht er Stellung über seine Pläne.

Von Thoralf Abgarjan

Herlings gewinnt Qualifikation in Schweden

Jeffrey Herlings (KTM) gewinnt im schwedischen Uddevalla das MX2-Qualifikationsrennen vor seinem Markenkollegen Jordi Tixier und Dylan Ferrandis (Kawasaki).

Von Thoralf Abgarjan

Desalle auf Pole in Schweden

Suzuki Doppelerfolg: Clement Desalle gewann das MXGP Qualifikationsrennen vor seinem Teamkollegen Kevin Strijbos auf der steinigen Strecke in Uddevalla (Schweden). HRC-Pilot Max Nagl kam mit der Strecke nicht besonders gut zurecht und beendete die Qualifikation enttäuscht auf Rang 8. Dennis Ullrich wurde 18.

Ergebnis der Qualifikation von Uddevalla (Schweden):

1. Clement Desalle, BEL, Suzuki
2. Kevin Strijbos,  BEL, Suzuki
3. Steven Frossard, FRA, Kawasaki
4. Antonio Cairoli, ITA, KTM
5. Jeremy van Horebeek, BEL, Yamaha
6. Shaun Simpson, GBR, KTM
7. Ken de Dycker, BEL, KTM
8. Max Nagl, GER, Honda

Von Thoralf Abgarjan

Joël Roelants: Schlechte Prognosen.

Nach 2 Operationen in Turin sowie im Universitätskrankenhaus von Leuven sind die Prognosen leider nicht positiv, dass Joël Roelants wieder auf eigenen Beinen stehen wird.

Zusammen mit seiner Familie und seiner Freundin laufen nun die Vorbereitungen des 25-jährigen Belgiers auf ein verändertes Leben mit einer Querschnittslähmung. 

Von Adam Wheeler

Coldenhoff trainiert bereits wieder

Glenn Coldenhoff vom Team  Rockstar Energy Suzuki Europe macht nach seiner Verletzung im April gute Fortschritte und trainiert bereits wieder auf seiner Suzuki RM-Z250.

Wie geplant, wird Coldenhoff spätestens zu den Grand-Prix in Brasilien und Mexico Anfang September wieder am Startgatter stehen.

Von Adam Wheeler

Jake Nicholls (KTM) verletzt!

Beim Lauf zur britischen Meisterschaft am letzten Wochenende in Whitby kollidierte der MXGP-Pilot mit Brad Anderson und kam beim Sturz mit der Hand in dessen Vorderrad. Er hatte Glück im Unglück, dass der kleine Finger seiner rechten Hand Dank der sofort erfolgten medizinishen Hilfe noch gerettet werden konnte. Der Finger wurde jetzt mit einem Metallkorb fixiert.

Jake Nicholls rangiert im Zwischenklassement auf Platz 18. Er wird nun voraussichtlich für 5 Wochen ausfallen.

Von Adam Wheeler

Herlings will 2015 weiter MX2 fahren

«Vergesst nicht, dass ich erst 19 Jahre alt bin», meinte der Führende der MX2-WM Jeffrey Herlings zu seiner Entscheidung, 2015 weiterhin MX2 fahren zu wollen.

«Ich will den Rekord von Stefan Everts brechen! Wenn ich noch ein weiteres Jahr in der MX2 bleibe, bin ich immer noch erst 20, wenn ich gegen Antonio Cairoli antrete», so der Holländer.

Von Adam Wheeler

Tonus in Schweden voraussichtlich fit!

Arnaud Tonus stürzte am letzten Samstag-Morgen beim Grand-Prix in Teutschenthal und kugelte sich dabei die Schulter aus. Die Schulter konnte vor Ort wieder eingerenkt werden, aber das Wochenende war für den Schweizer gelaufen.

Es wird erwartet, dass Tonus beim kommenden Grand-Prix in Schweden wieder am Start steht.

Von Robert Poensgen

Ryan Villopoto kommt nach Teutschenthal

Motocross-Star Ryan Villopoto wird am kommenden Wochenende beim Großen Preis von Deutschland in Teutschenthal zu Gast sein. Nach seiner vollzogenen Knieoperation nutzt der Kawasaki-Werkspilot die Zeit und steht für seine Sponsoren Monster Energy, Thor und Parts Unlimited/Europe beim MXGP in Deutschland zur Verfügung. Am Sonntag steht Villopoto außerdem für eine Autogrammstunde bei Monster Energy und dem Stand von Parts im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 11 Uhr bereit.

Von Thoralf Abgarjan

Joël Roelants: schwere Rückenverletzung!

Am Samstag war der 25-jährige Belgier in der zweiten Runde des  gezeiteten Trainings in Maggiora zu kurz gesprungen, schwer gestürzt und von seinem Bike getroffen worden. Er wurde nach Turin ins Krankenhaus geflogen, wo Brüche der Wirbel T8 und T9 diagnostiziert wurden. Bei der umgehend durchgeführten 5-stündigen Operation wurden die Brüche stabilisiert. Joël Roelants hatte nach dem Unfall über Taubheit in den Beinen geklagt. Nach der Operation blieb dies leider unverändert. Nach Angaben der Mediziner werden aber die kommenden 3 Wochen entscheidend für den Rehabilitationsprozess werden.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt lässt sich anch Angaben der Ärzte schwer beurteilen, ob die Taubheit wieder verschwindet.

Joël Roelants indes bleibt auch in dieser Situation die Kämpfernatur, die er stets war: «Ich weiss, wie es um mich steht! Meine Entscheidung habe ich schon getroffen: Ich werde weiter kämpfen!»

Am Donnerstag wird Roelants nach Belgien überführt.

Von Thoralf Abgarjan

Jeffrey Herlings in Italien auf Pole

Jeffrey Herlings (KTM) gewann im italienischen Maggiora das Qualifikationsrennen vor Jordi Tixier (KTM) und Dylan Ferrandis (Kawasaki).

Von Thoralf Abgarjan

Van Horebeek in Italien auf Pole

Die Qualifikation zum Grossen Preis von Italien in Maggiora hat Jeremy van Horebeek (Yamaha) vor Lokalmatador Antonio Cairoli (KTM) und Steven Frossard (Kawasaki) gewonnen. Dennis Ullrich (KTM) wurde 20.

Von Adam Wheeler

Arnaud Tonus wechselt 2015 in die USA

Der Zweite im Zwischenklassemant der  MX2 WM, Arnaud Tonus, hat für 2015 einen Zweijahresvertrag mit dem Team Monster Energy Pro Circuit Kawasaki unterzeichnet und wird die Supercross-Serie und die Pro Motocross Championship bestreiten. Das Team um seinen Mentor Mitch Payton ist in Corona, Californien, beheimatet.

Tonus erklärte: «Es ist ein Traum von mir, in den USA zu fahren. Ich habe immer gesagt, dass ich meine Entscheidungen vom Herzen treffe. Das ist mir wichtiger als andere Faktoren wie Geld. Es ist eine gute Konstellation, weil ich bei Kawasaki, Monster und den anderen Partnern bleiben kann. Ob ich die Ost- oder Westküstenmeisterschaft bestreite, ist noch nicht entschieden.»

Von Thoralf Abgarjan

Wild­cards für Deutschland-GP bekannt!

Zur Motocross WM in Teut­schen­thal am 21.-22. 6. 2014 werden voraussichtlich vier deutsche Piloten in der Klasse MXGP und zwei Fahrer in der Klasse MX2 antreten.

Wie am Rande der MX Masters in Ried bekannt wurde, stehen neben Stammfahrer Max Nagl auch Den­nis Ull­rich, Chris­ti­an Bro­ckel und Den­nis Baudr­exl in der Premiumklasse MXGP am Start. 

In der Klasse MX2 werden Hen­ry Ja­co­bi und Ste­phan Bütt­ner mit Wildcards für eine Teilnahme erwartet.

Von Thoralf Abgarjan

Xavier Boog erleidet Rückenverletzungen

Xavier Boog vom Team «24MX Honda Racing» ist im zweiten MXGP-WM-Lauf in Saint Jean d'Angely beim Anbremsen in eine Rechtskurve schwer gestürzt. SPEEDWEEK.com berichtete darüber. Die Diagnose: Bruch von Wirbel C7 und Verletzungen an den Wirbeln T3 und T4. Eine Operation ist aber nach dem Stand der Dinge nicht erforderlich. Wie lange Boog ausfallen wird, steht noch nicht fest.

Von Thoralf Abgarjan

Tim Gajser (Honda) unterschreibt bei HRC

Der  junge Slowene Tim Gajser, der in diesem Jahr für das Team Honda Garboni in der Klasse MX2 unterwegs ist, wird 2015 und 2016 bei Honda HRC in der Klasse MX2 fahren. In Saint Jean d'Angely wurde die Vertragsunterzeichnung bekanntgegeben.

Von Thoralf Abgarjan

MXoN 2015 in Ernée, Frankreich

Am Rande des 9. WM Laufs in Saint Jean d'Angely (Frankreich) wurde von FIM und Vermarkter Youthstream bekanntgegeben, dass das FIM Motocross der Nationen 2015 im französischen Ernée stattfinden wird.

Von Thoralf Abgarjan

Herlings (KTM) in Frankreich auf Pole!

Die Poleposition für den 9. Lauf zur MX2-WM holte sich der WM-Führende Jeffrey Herlings (KTM) mit einem Start-Ziel-Sieg vor Arnaud Tonus (Kawasaki) und Romain Febvre (Husqvarna) in Saint Jean d'Angely.  

Von Thoralf Abgarjan

Cairoli (KTM) auf Pole in Frankreich!

Mit einem Start-Ziel-Sieg holte sich WM-Leader Antonio Cairoli (KTM) in Saint Jean d'Angely die Pole Position in der Klasse MXGP für den 9. WM-Lauf. Im Qualifikationsrennen setzte er sich vor seinen direkten Verfolgern im Gesamtklassement durch: Clement Desalle (Suzuki) und Jeremy van Horebeek (Yamaha) verwies er auf die Plätze 2 und 3. Dennis Ullrich vom Team Sarholz-KTM wurde 19.

Von Thoralf Abgarjan

Anstie wegen Treibstoff disqualifiziert!

Yamaha-Pilot Max Anstie wurden seine in Arco di Trento am 12. und 13 April 2014 erzielten Punkte wegen einer rückwirkenden Disqualifikation aberkannt. Eine Kraftstoffuntersuchung ergab, dass der von ihm verwendete Treibstoff nicht dem technischen Reglement entspricht (2014 FIM Technical Regulations for Motocross Art. 63.01).

Während der Veranstaltung in Italien wurden Treibstoffproben mehrere Fahrer entnommen: Ausser Anstie wurden Tim Gajser, Arnaud Tonus, Clement Desalle, Tyla Rattray und Shaun Simpson überprüft. Bei Ansties Treibstoff wurde die zulässige Konzentration an Olefinen überschritten. 

Trotz des Punkteabzugs liegt der britische Yamaha-Pilot weiterhin auf Rang 12 in der MX2-WM.  

Von Adam Wheeler

Wird Herlings (KTM) von HRC umworben?

Gerüchte kursierten im Fahrerlager von Matterley Basin, Jeffrey Herlings werde von Honda umworben, angeblich mit einem siebenstelligen Angebot.

Herlings seinerseits lässt aber keine Gelegenheit aus, seine Zufriedenheit mit dem aktuellen KTM-Bike und seinem Team hervorzuheben. Er hat einen Vertrag mit KTM bis 2015.

Einzig in der Wahl der Klasse, MX2 oder MXGP, scheint der Überflieger der MX2-WM für das Jahr 2015 noch unentschlossen zu sein.

Von Adam Wheeler

Tonkov erhielt Einreise, Bobryshev nicht!

Der junge Russe Alexander Tonkov war beim MX2-WM-Lauf in Materley Basin am Start und wurde Sechster. Seinem Landsmann Evgeny Bobryshev wurde kein Visum erteilt. SPEEDWEEK.com berichtete.

Tonkov denkt nicht, dass es einen direkten Zusammenhang mit dem politischen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine gibt und fügt hinzu: «Es ist schon lange so, dass wir mit dieser Art von büroktratischen Problemen konfrontiert sind. Es ist immer total nervig und völlig unvorhersehbar. Das Problem ist: Du kannst den Ausweis auch nicht zu früh für das Visum abgeben, sonst kannst Du gar nicht mehr reisen. Es ist sehr schwierig, das richtige Timing zu finden.»

Von Thoralf Abgarjan

Bobryshev erhält kein Visum für England!

Der russische MXGP Honda-Werksfahrer Evgeny Bobryshev hat kein Visum zur Einreise nach Großbritannien erhalten und ist daher gezwungen, am kommenden Wochenende den Großen Preis von Großbritannien in Matterley Basin auszulassen! Das Team HRC-Honda bekräftigt, dass alle Formalitäten fristgemäß eingereicht wurden. Die Entscheidung stösst daher seitens des Teams auf Unverständnis. 

Ob die Nichterteilung des Visums in direktem Zusammenhang mit dem aktuellen politischen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine steht, der zu verschärften Einreisebedingungen von russischen Staatsbürgern in die EU führte, wurde offiziell bisher nicht bestätigt.

Von Adam Wheeler

Romain Febvre: MXGP-Zukunft mit der 350er

Im Zwischenklassement der Klasse MX2 liegt Husqvarna-Werksfahrer Romain Febvre auf Rang 3. Nächstes Jahr muss er aus Altersgründen in die Klasse MXGP aufsteigen. 

«Wenn ich die MX2-WM unter den Top-3 beende, habe ich gute Chancen» meint der Husqvarna-Werksfahrer.  

Der Ex-Europameister ist in dieser Saison neben Arnaud Tonus, Jordi Tixier, Glenn Coldenhoff und Dylan Ferrandis einer der wenigen Mitfavoriten, die gegen Weltmeister Jeffrey Herlings konkurrenzfähig sind.

Aber es gibt kaum freie Plätze in der Klasse MXGP für 2015.

«Ich möchte eine Werksmaschine und ich hoffe, dass ich bei Husqvarna bleiben kann, weil ich das Bike wirklich mag» meint der 23 jährige Franzose. «Das Team entscheidet. Aber wenn ich bei Husqvarna bleibe, ist die 350er eine gute Option. Die 450er hat für mich zu viel Power. Vor ein paar Jahren bin ich in der deutschen Meisterschaft mit der 350er gefahren und gut damit zurechtgekommen. Bei anderen Teams hätte ich neben der 450er gar keine andere Wahl», so der Franzose weiter.

Das Fahrerkarussel ist in voller Fahrt. Deshalb ist sich Febvre bewusst, dass eine Entscheidung so schnell wie möglich her muss: «Es wäre gut, wenn ein Vertrag sehr bald unterzeichnet wird. Die Situation ist schwierig, denn ein paar Fahrer müssen ebenfalls aus Altersgründen in die MXGP-Klasse aufsteigen und es gibt kaum freie Plätze.»

Falls sich nichts in der WM ergibt, so wären die USA eine Alternative für Febvre: «In den Staaten könnte ich weiterhin die 250er Maschine fahren. Ich sehe diese Möglichkeit, aber meine erste Wahl ist und bleibt MXGP.»

Von Adam Wheeler

Arnaud Tonus: Honda-Offerte für USA 2015!

Repräsentanten des Troy-Lee-Designs-Honda-Teams unterbreiteten dem MX2-WM-Zweiten Arnaud Tonus vom Team CLS Monster Energy Kawasaki am Rande des WM-Laufs in in Talavera de la Reina (Spanien) ein Angebot für ein US-Engagement!

Tonus´ Manager  Gerard Valat meinte dazu gegenüber SPEEDWEEK.com: «Wir werden an diesem Wochenende noch nichts entscheiden. Falls wir zu einer Antwort gedrängt werden, so wird diese nicht hier in Spanien gegeben werden.»

Der 23-jährige Arnaud Tonus muss 2015 die MX2-Klasse wegen des Alterslimits verlassen und wird von einigen Teams in der Klasse MXGP mit einer 350er oder 450er Maschine gesehen. Tonus meinte zu der US-Option: «Es ist cool, die US-Option zu haben, aber ich bin mir nicht sicher, ob es bereits der richtige Zeitpunkt ist. Ich muss über die verschiedenen Möglichkeiten genau nachdenken und abwägen, welches die beste Option für mich ist.» Tonus ist ein guter Freund von Ken Roczen, der in den USA bereits etabliert ist. «Ich stehe mit Ken Roczen in engem Kontakt und er erzählt mir dann, wie es in den USA zugeht.» Tonus weiter: «Es wäre eine große Sache, in die USA zu gehen, eine große Veränderung. Ich denke, dass ich dort auch im Supercross zurecht käme, denn ich bin schon immer gern Supercross gefahren.»

Von Adam Wheeler

Gautier Paulin frühestens Anfang Juni fit

Gautier Paulins Verletzung am Daumen ist in Hinblick auf die Rehabilitation langwieriger, als der Schlüsselbeinbruch. Während des WM-Laufs in Spanien wurden Details über die Operationen bekannt: Das Schlüsselbein wurde mit einer Metallplatte und 10 Schrauben fixiert. Der Daumen wurde mit 2 Schrauben stabilisiert. Paulin und das Team Monster Energy KRT erwarten, dass Paulin frühestens zu seinem Heimrennen in St Jean D’Angely am 1. Juni wieder antreten kann.

Von Thoralf Abgarjan

Honda: Max Nagl wird nicht ersetzt!

Die Rückkehr von Max Nagl nach seinem Trainingsunfall in die WM ist für Mitte Juni geplant. Das HRC-Team beabsichtigt nicht, einen Ersatzfahrer für Max Nagl einzusetzen.

Von Thoralf Abgarjan

Gautier Paulin operiert, Rückkehr unklar.

Gautier Paulin wurde in seiner französischen Heimat erfolgreich an den Verletzungen operiert, die er sich bei seinem Sturz in Valkenswaard zugezogen hatte. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr in den Grand-Prix-Zirkus steht derzeit noch nicht fest.

Von Thoralf Abgarjan

Belgischer Grand Prix 2014 in Lommel

Am Rande der 5. Runde der Motocross WM im holländischen Valkenswaard wurde von Vermarkter Youthstream bekanntgegeben, dass der Grand-Prix von Belgien am 3. August 2014 auf der Sandstrecke in Lommel ausgetragen wird.

Von Ivo Schützbach

FIM-Meisterehrung 2014 in Jerez

Am 23. November 2014 wird der Motorrad-Weltverband FIM seine Weltmeister im Rahmen einer großen Gala in Jerez ehren. Neben den aktuellen Champions werden auch ehemalige sowie Vertreter der Industrie zugegen sein. Die FIM wird die Zeremonie auf der eigenen Website live übertragen.

Von Thoralf Abgarjan

Motocross-Grand-Prix der Ukraine abgesagt

In Anbetracht der aktuellen instabilen politischen Lage in der Ukraine hat Motocross-GP-Promoter Youthstream den Grand-Prix von Donetsk abgesagt. Für den 17. August 2014 soll nun ein anderer Austragungsort gefunden werden.

Von Matthias Dubach

Alpinestars baut MXGP-Engagement aus

Alpinestars ist als Hersteller von Schutzbekleidung in vielen Sparten des Motorradssports bekannt, auch im Motocross-Bereich. Nun baute die Firma ihr Engagement in der Motocross-WM aus, ein entsprechendes Abkommen wurde mit GP-Promoter Youthstream unterzeichnet. Alpinestars wird entlang der Strecken werben, den Anfang macht der Saisonauftakt in Katar an diesem Wochenende.

Von Matthias Dubach

Spanien-Grand-Prix ist bestätigt

Das am schlechtesten gehütete Geheimnis in der Motocross-WM ist keines mehr: Der MXGP-Tross kehrt wie erwartet am 11. Mai nach Spanien zurück, der Termin in Talavera wurde nun bestätigt. Damit besteht im Kalender für 2014 noch eine Lücke: Den Termin am 20. April dürfte sich aber Sevlievo in Bulgarien sichern.

Von Matthias Dubach

Tony Cairoli: Italiens Sportler des Jahres!

Einzig und alleine Antonio Cairoli ist dafür verantwortlich, dass Motocross in seiner Heimat Italien immer populärer wird. Nun konnte der Sizilianer bei der von TV-Sender Sky durchgeführten Publikumswahl zum Sportler des Jahres sogar den Sieg einheimsen. Dabei gewinnen bei solchen Wahlen – die Fans konnten im Dezember via Twitter und Facebook ihre Stimmen abgeben – praktisch immer Athleten aus den publikumsreichsten Sportarten, weil dort die Fanbasis dementsprechend gross ist.

Zur Wahl standen auch Valentino Rossi, die Fussballer Andrea Pirlo, Mario Balotelli und Francesco Totti, der NBA-Basketballer Luigi Datome, die Schwimmerin Federica Pellegrini und Giro-d'Italia-Sieger Vincenzo Nibali. Im Finale setzte sich Cairoli aber auch noch gegen Weltklasse-Volleyballer Ivan Zaytsev durch. Der KTM-Werkspilot seinerseits gewann 2013 seinen siebten WM-Titel und meinte: «Ich war bei dieser Wahl ja so was wie der Wildcard-Teilnehmer. Aber von Runde zu Runde habe ich mehr Unterstützung erhalten. Diese Wahl zu gewinnen, ist eine dicke Überraschung für mich. Ich bin sehr glücklich, denn es zeigt, wie sehr Motocross an Bedeutung gewonnen hat. Zum ersten Mal hat ein Motocross-Fahrer diese Auszeichnung erhalten, das ist ein schöner Erfolg für den Sport.»

Von Matthias Dubach

WM-Finale wird um eine Woche verschoben

Terminänderung in der Motocross-WM 2014: Die beiden Rennen zum Saisonschluss in Süd- und Mittelamerika werden um eine Woche nach hinten geschoben. Der Grand Prix im brasilianischen Goiania findet neu am 7. September statt, das Saisonfinale im mexikanischen Leon am 14. September.

Von Matthias Dubach

Eigene Website für das deutsche Team

Das grosse Highlight kommt immer näher: In 13 Tagen geht in Teutschenthal das Motocross der Nationen über die Bühne, durch den Sieg in Lommel vor einem Jahr kann das deutsche Team beim Heimspiel als Titelverteidiger antreten. Diese einmalige Konstellation wird nun mit einer eigenen Website für das Team Germany gewürdigt. Auf www.mxon-germany.de gibt es allerlei Wissenswertes über die Piloten Max Nagl, Ken Roczen und Dennis Ullrich sowie über den Event im Talkessel.

Von Matthias Dubach

Yamaha holt australischen MX2-Meister

Gleich zwei Australier werden 2014 in der Motocross-WM auftauchen. Nachdem Husqvarna MX1-Pilot Todd Waters verpflichtet hat, ist nun auch der australische MX2-Meister Luke Styke mit einem Grand-Prix-Vertrag ausgestattet. Styke wechselt ins Team Kemea Reytec van de Laar Yamaha und wird Teamkollege von Petar Petrov. Der Bulgare soll im nächsten Jahr seine Entwicklung fortsetzen und zum regelmässigen Podestkandidaten werden.

Von Matthias Dubach

Australien: Moss gewinnt das Duell mit Waters

Matt Moss ist Australischer MX1-Motocross-Meister. Der 25-Jährige setzte sich beim Finale in Coolum durch und holte sich nach den MX2-Erfolgen 2009 und 2011 die dritte Landesmeisterschaft. Todd Waters, der neue Husqvarna-Werksfahrer für die MX1-WM ab 2014, konnte Moss nicht mehr am Titelgewinn hindern.

Von Ivo Schützbach

Ken Roczen: Blick auf sein MXoN-Outfit

Am 29. September 2013 treffen sich beim Motocross der Nationen in Teutschenthal nordwestlich von Leipzig die besten Teams zur Mannschafts-WM – Deutschland ist Titelverteidiger. Superstar Ken Roczen gewährt bereits vorab einen Blick auf seine Rennbekleidung an diesem besonderen Tag.

Von Ivo Schützbach

Jeffrey Herlings’ Saison ist beendet!

MX2-Weltmeister Jeffrey Herlings (18) wird nach seinem Sturz im Training des Bastogne-GP für den Rest der Saison ausfallen. Der Niederländer hat sich das Schulterblatt gebrochen, wie KTM-Teammanager Stefan Everts bestätigte.

Von Robert Poensgen

Jeffrey Herlings im Verletzungspech!

Der frisch gekrönte MX2-Weltmeister Jeffrey Herlings fällt mindestens für den GP in Belgien verletzungsbedingt aus. Der KTM-Werkspilot stürzte im Qualifying-Rennen in Bastogne im Kampf um die Spitzenposition. Enttäuscht twitterte Herlings: «Meine Schulter ist verletzt. Am Montag werde ich mich weiteren Untersuchungen unterziehen. Ich bin sehr enttäuscht!» Damit endet der Versuch des Niederländers, eine ganze Saison ungeschlagen zu bleiben. Er hatte bisher alle 14 Grands Prix der Saison gewonnen.

Von Robert Poensgen

MXoN: Team USA bestätigt!

Bei der vorletzten Runde der US-Motocross-Meisterschaft wurde das Team USA für das Motocross der Nationen in Teutschenthal bekannt gegeben. Ryan Dungey wird in der MX1-Klasse starten und wird von Eli Tomac (MX2) und Justin Barcia (Open) unterstützt. Wie bereits berichtet, fällt Ryan Villopoto für das Motocross der Nationen 2013 in Deutschland wegen einer Operation  aus.

Von Matthias Dubach

Sébastien Pourcel mit GP-Comeback

Das IceOne-Team von Formel-1-Star Kimi Räikkönen tritt aus der Not heraus bei den GP in Bastogne und Matterley Basin mit einer komplett neuen Aufstellung an. Weil die Stammpiloten Rui Goncalves und Xavier wegen Verletzungen ausfallen, engagierte Teammanger Antti Pyrhönen aus dem ADAC MX Masters den Sarholz-KTM-Piloten Sébastien Pourcel sowie den Finnen Ludde Söderberg als temporäres Fahrerduo. Der Franzose war 2012 WM-Zwölfter geworden und verabschiedete sich danach aus der GP-Szene.

Von Matthias Dubach

Offiziell: Aleksandr Tonkov bei Husqvarna

Das MX2-Aufgebot für die Rückkehr der traditionsreichen Marke Husqvarna in die Motocross-WM ist komplett. Jacky Martens verpflichtete als Teamkollege für Romain Febvre das russische Talent Aleksandr Tonkov. Der 20-Jährige erzielte beim letzten GP in Tschechien seinen ersten GP-Podestplatz der Karriere. Tonkov wechselt vom privaten Esta-Honda-Team für drei Jahre zu Husqvarna-Werksteam. Die Besetzung der beiden Husky-Plätze in der MX1-WM bei Kimi Räikkönens Team IceOne Racing ist hingegen weiterhin offen.

Von Matthias Dubach

Team Belgien mit drei MX1-WM-Fahrern

Die Aufstellung der Mannschaft aus Belgien für das Motocross der Nationen Ende September in Teutschenthal steht offenbar fest. Nominiert wurden die Werksfahrer Clément Desalle (Suzuki), Ken de Dycker (KTM) und Jeremy van Horebeek (Kawasaki), die aktuell in der MX1-WM die Tabellenränge 2, 3 und 7 belegen. MX1-Rookie van Horebeek wird also für das Saisonhighlight auf eine MX2-Maschine zurückkehren, 2012 wurde er in dieser Klasse WM-Dritter. Allerdings fuhr er damals noch KTM. Mit Julien Lieber ist der einzige Kandidat aus belgischer Sicht aus der MX2-WM seit Monaten verletzt. Die Belgier sind im Talkessel Anwärter auf einen Podestplatz.

Von Matthias Dubach

Video: Atemberaubendes KTM-Duell

MX2-Seriensieger Jeffrey Herlings ist stets auf der Suche nach seltenen Herausforderungen. Im zweiten Lauf des Lausitzring-GP traf der Niederländer auf eine: KTM-Werksteamkollege Jordi Tixier hielt sich in der Startphase lange vor Herlings und leistete heftigen Widerstand. Sehen Sie das Duell im Video, in dem auch die spektakulären Aufnahmen einer auf dem asphaltierten Oval des EuroSpeedway direkt neben der MX-Strecke mitfahrenden Kamera zu sehen sind:

 

Von Matthias Dubach

Lausitzring-GP: Die Highlights im Video

Der erste Motocross-GP auf dem EuroSpeedway Lausitz ist Geschichte. Sehen Sie die Highlights von der Hitzeschlacht und wie sich Antonio Cairoli (MX1) und Jeffrey Herlings (MX2) die GP-Siege holten:

Von Matthias Dubach

Lausitzring-GP mit 16.000 Zuschauern

Die grosse Hitze mit bis zu 38 Grad Celsius hielt wohl viele Besucher von der Fahrt an den EuroSpeedway zum Deutschland-GP ab. Die Organsisatoren meldete eine Zuschauerzahl von 16.000 über das ganze Wochenende.

Von Matthias Dubach

Clément Desalle: «Ich fahre 2014 Superbike!»

Obwohl es die Spatzen von den Tribünendächern des Lausitzrings pfiffen, dass MX1-Vizeweltmeister Clément Desalle ein weiteres Jahr im Suzuki-Werksteam bleibt, wich der Belgier an der Podestpressekonferenz dieser Frage aus. «Ich denke, ich fahre 2014 Superbike!», lachte Desalle. Der Hintergrund: Am letzten Wochenende steuerte er in Spa-Francorchamps eine GSX-R1000 über den GP-Kurs, dem Vernehmen nach soll er das Knie bereits auf den Boden gebracht haben. «Ich habe es ziemlich gut gemacht», grinste Desalle. Über seinen neuen Motocross-Vertrag kam ihm aber kein Wort über die Lippen.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 13.12., 07:30, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 13.12., 08:55, Motorvision TV
High Octane
Fr. 13.12., 10:15, Hamburg 1
car port
Fr. 13.12., 10:35, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 13.12., 12:45, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 12:55, Motorvision TV
On Tour
Fr. 13.12., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Fr. 13.12., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Fr. 13.12., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm