SidecarCross: Atemraubender Backflip mit drei Rädern

Von Axel Koenigsbeck
Seit drei Jahren ist der Beiwagen-Backflip von Jason van Daele und Birger Beernaert in Internet-Filmchen zu bewundern. Beim Grand Prix in Lommel konnten die Fans den Stunt live bewundern.

Nein, es ist kein Fake. Der WM-Fahrer Jason van Daele und sein Beifahrer Birger Beernaert machten tatsächlich das für unmöglich Gehaltene möglich: einen Backflip mit dem Crossgespann. Zwischen den beiden WM-Läufen demonstrierten die beiden Belgier dem staunenden Publikum ihr weltweit einmaliges Kunststück. Bereits im Januar 2019 begannen die Vorbereitungen zum Salto rückwärts. Anfangs war geplant, dass Robbie Bax im Boot mitfliegt. Doch dem Spitzenbeifahrer war das Verletzungsrisiko vor der anstehenden Weltmeisterschaft zu hoch, die er mit dem Belgier Arne Dierckens bestreiten wollte.

Als Ersatz konnte van Daele seinen Landsmann Birger Beernaert gewinnen, der ebenfalls einige Erfahrung im Seitenwagen mitbrachte. Nach einigem Probieren fand im Juni 2019 die Premiere statt. Gestartet wird mittels einer speziellen Rampe, die Landung erfolgte beim Debüt auf einem passend geschobenen Erdhügel. In Lommel bevorzugte das Duo ein riesiges Luftkissen, in das es nach vollbrachtem Flug eintauchte – um die Nummer gleich noch zweimal zu wiederholen.

Schon der erste Backflip sah im Film derart spielerisch aus, als sei die Sache überhaupt kein Problem. Was natürlich täuscht, wenngleich das wagemutige Paar mittlerweile rund hundert Backflips absolviert und damit viel Aufsehen erregt hat. Im November letzten Jahres sollte der Dreirad-Stunt anlässlich der «Night of Freestyle» in der Kölner Lanxess-Arena gezeigt werden, doch fiel die Veranstaltung den Corona-Restriktionen zum Opfer. Bleibt zu hoffen, dass das Spektakel in diesem November stattfindet.

Der 32-jährige van Daele galt von 2012 bis 2017 als einer der belgischen Top-Gespannfahrer, wurde 2013 WM-Neunter, 2014 WM-Siebter und 2017 Belgischer Meister. Zu seinen Beifahrern gehörten damals Tim Smeuninx und Ben van den Bogaart. Nach einigen Jahren Pause startet er aktuell mit dem Tschechen Miroslav Zatloukal in der WM. Beernaert stand unter anderem im Seitenwagen von Sven Verbrugge.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 00:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 11.08., 00:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 11.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 11.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7AT