Air Race

Hannes Arch fliegt in Budapest auf 2. WM-Platz

Von - 17.07.2016 20:42

Aufgrund eines aufziehenden Tiefs musste der Red Bull Air Race WM-Lauf in Budapest vorzeitig abgebrochen und die Ergebnisse der «Round of 8Q gewertet werden. So holte sich Matthias Dolderer den Sieg vor Hannes Arch.

Nach der wetterbedingten Absage der Qualifikation zum Budapest-Rennen der Red Bull Air Race WM am Samstag, galt es am Sonntag für 14 der weltbesten Rennpiloten, den herausfordernden Kurs über der Donau zu meistern. Wegen des hohen Wasserstandes starteten die Piloten über anstatt wie ursprünglich geplant unter der berühmten Kettenbrücke zu ihren Läufen.

Angefeuert von unzähligen wetterfesten Fans, konnte sich Hannes Arch mit einem souveränen Flug in der «Round of 14» gegen den Franzosen Francois LeVot behaupten, der aufgrund einer Überschreitung des g-Kraft-Limits ausschied. Ebenso zogen Nigel Lamb, Matt Hall und Nicolas Ivanoff in die nächste Runde ein. Nach einer weiteren Unterbrechung zogen auch der WM-Führende Matthias Dolderer, Kirby Chambliss und als «Fastest Loser» – als schnellster Verlierer – Chiba-Sieger Yoshihide Muroya in die nächste Runde ein.

Schlechtes Wetter verhinderte Finale

Trotz des unberechenbaren Wetters konnte der spannende Bewerb mit der «Round of 8» fortgesetzt werden und der Steirer Arch setzte sich mit einem beeindruckenden Run gegen den 2014er-Weltmeister Lamb durch. Neben ihm zogen mit Hall, Chambliss und Dolderer drei seiner schärfsten Konkurrenten in die Finalrunde mit ein.

Aufgrund einer massiven Regenfront musste das Rennen jedoch vor dem Finale abgebrochen und die Zeiten der «Round of 8» als Endergebnis gewertet werden. Somit ergab sich ein deutsch-österreichisches Déjà-vu, denn wie in Spielberg setzte sich auch in Budapest Dolderer vor Arch an die Spitze. Hall und Chambliss belegten die Plätze 3 und 4.

«Ich bin richtig dankbar hier wieder auf dem Podium zu stehen. Es ist so etwas wie mein Heimrennen, ich mag es, über der Donau und zwischen den schönen Gebäuden zu fliegen. Ich habe wirklich alles rausgeholt. Mein Team und ich haben alles gegeben, wir sind sehr stolz darauf, hier wieder so gut dabei zu sein. Aber es war ein hartes Rennen, die Voraussetzungen waren wirklich nicht die einfachsten», erklärte Arch nach dem Rennen.

Alle Informationen zur Red Bull Air Race-WM 2016 gibt es im Netz.

Ergebnis Rennen Budapest

1. Matthias Dolderer (D)                      58,653 sec
2. Hannes Arch (A)                               58,942 sec
3. Matt Hall (AUS)                                      59,236 sec
4. Kirby Chambliss (USA)                         59,456 sec

WM-Gesamtwertung 2016 (nach 4 von 8 Rennen)


1. Matthias Dolderer (D, 41.25 Punkte), 2. Hannes Arch (A, 26), 3. Kirby Chambliss (USA, 25.25), 4. Yoshihide Muroya (J, 22.50), 5. Nicolas Ivanoff (F, 22). 6. Nigel Lamb (GB, 19.75), 7. Matt Hall (AUS, 18.75), 8. Martin Sonka (CZ, 14), 9. Pete McLeod (CDN, 12.50), 10. Francois LeVot (F, 10), 11. Juan Velarde (E, 9.25), 12. Michael Goulian (USA, 6.75), 13. Peter Podlunsek (SLO, 3), 14. Petr Kopfstein (CZ, 2).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Hannes Arch sicherte sich in Budapest mit einem starken Auftritt in der «Round of 8» den zweiten Platz © Red Bull Hannes Arch sicherte sich in Budapest mit einem starken Auftritt in der «Round of 8» den zweiten Platz
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 11:15, Eurosport
Rallye
Mi. 13.11., 11:40, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 13.11., 13:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 14:30, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Mi. 13.11., 15:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mi. 13.11., 15:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 13.11., 17:50, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm