International Dutch Championship: Die Pläne für 2023

Von Esther Babel
IDC 2022

IDC 2022

Auch in der Nachbarschaft bereitet man sich auf das neue Jahr und die neue Saison vor. In der sechswöchigen Sommerpause wird an Ausflügen nach Deutschland gearbeitet. Neun Rennen und weniger Klassen.

Für die IDC-Saison 2023 werden einige Anpassungen am Programm vorgenommen. «Wir geben diese Anpassungen jetzt bekannt», so die Organisatoren, «da sie sich auf die Pläne bestehender Fahrer und/oder potenzieller Fahrer auswirken könnten, die 2023 an IDC-Rennen teilnehmen möchten. Die Anpassungen sind noch nicht ganz fertig, aber im Allgemeinen ist diese IDC-Konstruktion für 2023 festgelegt.»

IDC 2023: Von 5 auf 4 Klassen

Die Anzahl der Klassen in der International Dutch Championship wird ab 2023 von 5 auf 4 Klassen mit geänderten Klassenlimitzeiten für den TT Circuit in Assen reduziert.
- Dutch ProClass 600: Rundenzeit 1.52.0 min bis 2.12.0 min.
- Dutch Supersport: Rundenzeit bis zu 1.51.9 min.
- Dutch ProClass 1000: Rundenzeit 1.52.0 min bis 2.12.0 min.
- Dutch Superbike: Rundenzeit bis zu 1.51.9 min.

Die Dutch SportClass 1000 verschwindet ab 2023 und geht in der Dutch ProClass 1000 auf und ein Teil der Dutch ProClass 1000 geht in die Dutch Superbike über.

Anpassung bei Kubikzahlen

Ab 2023 wird die Anzahl der Kubikzentimeter sowohl in der 600er- als auch in der 1000er-Klasse angepasst. «Im Segment von 600 ccm bis 1000 ccm sehen wir eine Zunahme von Motortypen verschiedener Marken», erklären die Ausrichter, «die nicht mehr 600 ccm, sondern eine unterschiedliche Anzahl haben. In der 600er-Klasse wird die International Dutch Championship nach dem Format der World Supersport ausgetragen.»

- 2 Zylinder bis zu 960 ccm
- 3 Zylinder bis zu 800 ccm
- 4 Zylinder bis zu 636 ccm

Die Anzahl der Kubikzentimeter in den 1000er-Klassen wird auf 1100 cc erhöht.

Neue IDC-Klasse

In den letzten Jahren haben die Verantwortlichen viele neue Klassen ins Leben gerufen, wie z.B. den Vobis SV Cup mit der Suzuki SV 650, zusammen mit Ten Kate den Moriwaki Cup, Aprilia RS 250 Challenge, Talent Cup, Juniorstock, usw. All dies, um den Motorradrennsport für junge und alte Fahrer zugänglicher zu machen. Für 2023 wird die IDC-Organisation eine weitere neue Initiative im niederländischen Motorradsport starten.

Naked Bike Klasse

Im Jahr 2023 wird in der International Dutch Championship eine Naked Bike Klasse bis 950 cc starten. Die Naked Bike Klasse wird zunächst in die Dutch ProClass 600 aufgenommen und kann dann hoffentlich zu einer vollwertigen Klasse heranwachsen, die später auf eigenen Füßen stehen kann. Für die Klasse der Naked Bikes gibt es eigene Ehrungen, Punkte und Wertungen. Naked Bike steht für Naked Bike, also soll der ursprüngliche Look erhalten bleiben, also Naked bleiben, keine Clip-ons und Vollverkleidungen.

IDC-Wertung 2023

Für die Saison 2023 wurde eine Anpassung der IDC-Punktzahl vorgenommen, die die Fahrer in der Gesamtwertung näher zusammenrücken lässt, was die Spannung erhöhen wird. So glauben die Macher. Die Punktezahl 2023 lautet: 100 - 85 - 75 - 70 - 66 - 63 - 61 - 60 absteigend auf 1 Punkt. Außerdem erhält der Fahrer mit der schnellsten Runde im Rennen 3 zusätzliche Punkte.

Vorläufiger IDC-Kalender 2023

Alle Rennen sind aktuell für den TT Circuit in Assen geplant

Samstag, den 8. April
Samstag, den 29. April
Samstag, den 27. Mai
Samstag, den 10. Juni
Samstag, den 8. Juli
IDC Endurance 7 Stunden von Assen
Freitag, den 21., Samstag, den 22. und Sonntag, den 23. Juli - IDC 3-Tage
Samstag, den 16. September
Samstag, den 7. Oktober

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3