Altrip-Sieg und goldener Römer für Mathieu Trésarrieu

Von Manuel Wüst
Ex-Weltmeister Mathieu Trésarrieu gab beim Sandbahnrennen in Altrip an Fronleichnam nur einen Punkt ab. Im Sonderlauf musste der Franzose in der letzten Kurve alles auf eine Karte setzen.

Mathieu Trésarrieu und der Tscheche Josef Franc waren in den ersten Läufen beim kurzweiligen Sandbahnrennen in Altrip die dominierenden Fahrer. Im dritten Durchgang trafen die beiden Asse aufeinander und Franc nahm dem Franzosen den einzigen Zähler des Tages ab.

Im vierten und letzten Durchgang trafen Franc und Trésarrieu erneut aufeinander, doch es war Stephan Katt, der den Start gewann und die Führung übernahm. In der Startkurve der zweiten Runde stürzte Franc und musste ärztlich behandelt werden. Den Wiederholungslauf gewann Trésarrieu ungefährdet und sicherte sich nach 2019 erneut den Tagessieg in Altrip vor Franc und Katt.

«Ich habe einen Megaspaß, der Bahnsport ist mein Leben und ich bin super zufrieden. Ich gehe ans Startband, freue mich auf jeden Lauf und bin mega glücklich mit dem dritten Platz», so der 42-jährige Katt. «Das war eine geile Veranstaltung. Was der Veranstalter in diesem Jahr auf die Bahn gezaubert hat – perfekt und super durchgezogen.»

Am Sonderlauf der sechs Besten um den «Goldenen Römer» konnte Franc nicht teilnehmen, wodurch Jörg Tebbe als Siebter nachrutschte. Während die Zuschauer einen weiteren Sieg Trésarrieus erwarteten, gewann der Norddeutsche den Start und führte vor Katt das Feld an. Trésarrieu mühte sich über mehrere Runden, ehe er sich außen zunächst Katt und dann in der Zielkurve mit einer starken Attacke Tebbe schnappte, der zu sehr auf Sicherheit fuhr, und auch die prestigeträchtige Trophäe einsackte.

Bei den internationalen Gespannen fuhren Raphael San Millan und Beifahrer Benedikt Zapf in den ersten beiden Läufen jeweils einen zweiten Platz ein. Da Manuel Meier und Imanuel Schramm, die die ersten Läufe gewannen, mit einem fünften Rang auch jeweils einmal patzten, hatten San Millan/Zapf vor dem Finale sämtliche Trümpfe in der Hand. Mit einem super Start setzten sie sich in Front, gewannen den Endlauf und auch die Gesamtwertung vor Meier/Meier und Schramm/Schiemer.

Die Rennen der nationalen Klassen gewannen Daniel Spiller bei den Solisten und das Gespann Moritz Straub/Patrick Löffler je einen Punkt unter Maximum.

Ergebnisse Sandbahnrennen Altrip/D:

I-Solo:
1. Mathieu Trésarrieu (F), 19 Punkte, 2. Josef Franc (CZ), 15, 3. Stephan Katt (D), 15, 4. Mika Meijer (NL), 13, 5. Hynek Stichauer (CZ), 12, 6. Jacob Bukhave (DK), 11, 7. Jörg Tebbe (D), 8, 8. David Pfeffer (D), 7, 9. James Shanes (GB), 6, 10. Henry van der Steen (NL), 10, 11. Timo Wachs (D), 3, 12. Andrew Appleton (GB), 3.

Sonderlauf um den «Goldenen Römer»: 1. Mathieu Trésarrieu, 2. Jörg Tebbe, 3. Stephan Katt, 4. Jacob Bukhave, 5. Mika Meijer, 6. Stichauer A.

I-Seitenwagen: 1. Raphael San Millan/Benedikt Zapf, 13 Punkte, 2. Manuel Meier/Melanie Meier 10, 3. Imanuel Schramm/Frank Schiemer 9, 4. Jan Kempa/Sina Stickling 7, 5. Patrick Zwetsch/Victor Caric 4, 6. Marco Hundsrucker/Michael Zapf 2.

B-Solo: 1. Daniel Spiller, 14 Punkte, 2. Marcel Sebastian 10, 3. Sebastian Adorjan 9, 4. Sebastian Trapp 5, 5. Ralf Heraus 3, 6. Louis Tebbe 3.

B-Seitenwagen: 1. Moritz Straub/Patrick Löffler 14, 2. David Kolb/Patrick Herbst 13, 3. Fabian Müller/Peter Maurer 9, 4. Jens Lorei/Ralf Bittner 3, 5. Mike Kolb/Nadin Löffler 2, 6. Udo Poppe/Martin Weick 1.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 04.07., 00:25, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 04.07., 05:00, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Mo.. 04.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 04.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT