Superbike-WM 2015: Bereits 23 Piloten bestätigt

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Viele Bikes wechseln ihre Besitzer

Viele Bikes wechseln ihre Besitzer

Wenige Tage vor den ersten Testfahrten zur Superbike-WM sind nur noch drei freie Motorräder vorhanden. Schon jetzt ist die Startaufstellung gut gefüllt.

Am vierten Januar 2015 endete für die Superbike-WM das Testverbot im Winter, doch die meisten Teams warten mit den ersten Testfahrten bis mindestens Mitte Januar. Die meisten Plätze sind für die kommende Saison auch bereits belegt, nur bei privaten Superbike-Teams ist noch das ein oder andere freie Motorrad zu ergattern.

Bei Pedercini Kawasaki ist man sich aber mit dem Franzosen Jeremy Guarnoni so gut wie handelseinig. Nach wie vor offen ist jedoch, wer für Go Eleven Kawasaki an den Start gehen wird. Seit der Absage von Jordi Torres drang diesbezüglich keine Neuigkeit an die Öffentlichkeit. Luca Scassa scheint sich nach einer Serie schwerer Verletzungen eher anderen Aufgaben zuwenden zu wollen, was wiederum Michel Fabrizio zu einem Comeback verhelfen könnte.

Auch das Team Toth ist noch auf der Suche nach einem zweitzen Fahrer. «Wir werden wieder mit BMW fahren», versicherte Imre Toth. «BMW bringt ein neues Bike heraus, von dem wir uns viel versprechen.»

Das sind die Teams der Superbike-WM 2015

Team Motorrad Fahrer 1 Fahrer 2
Red Devils
Aprilia Leon Haslam Jordi Torres
Ducati Ducati Davide Giugliano Chaz Davies
Pata Honda Honda Sylvain Guintoli Michael vd Mark
Kawasaki Kawasaki Tom Sykes Jonathan Rea
MV Agusta MV Agusta Leon Camier
Voltcom Crescent Suzuki Randy de Puniet Alex Lowes
Team Hero EBR
Buell Larry Pegram Niccolò Canepa
JR Racing BMW Toni Elias Ayrton Badovini
Althea Racing Ducati Nico Terol Matteo Baiocco
BMW Italia BMW Sylvain Barrier
Team Toth BMW Imre Toth ?
Barni Racing Ducati Leandro Mercado
Iron Brain Grillini Kawasaki Chistophe Ponsson Santiago Barragan
Pedercini Kawasaki David Salom Jeremy Guarnoni?
Go Eleven
Kawasaki Luca Scassa?

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 23.01., 19:15, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2019
  • Sa. 23.01., 20:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 20:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 21:00, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE