Superbike-WM

Davide Giugliano (Ducati): Mittwoch Tag der Wahrheit

Von - 24.02.2015 08:55

Am morgigen Mittwoch wird sich Ducati-Werksfahrer Davide Giugliano in der Poliklinik Modena untersuchen lassen. Er hofft, dass er mit seinen gebrochenen Lendenwirbeln keine drei Monate ausfällt.

Letzte Woche Freitag flog Davide Giugliano von Australien zurück nach Italien, bis zum morgigen Mittwoch muss er sich gedulden, um im Krankenhaus in Modena einen weiteren Spezialisten zu treffen.

Der Italiener war letzte Woche Montag bei den Superbike-Testfahrten auf Phillip Island gestürzt und hat sich die Lendenwirbel L1 und L2 gebrochen. Die Ärzte im Alfred Hospital in Melbourne sagten Giugliano, dass er für drei Monate ausfallen und nicht vor Mitte Mai in die Superbike-WM zurückkehren wird.

«Mittwochabend wissen wir mehr», verriet Ducatis Sportdirektor Paolo Ciabatti im Gespräch mit SPEEDWEEK.com zum Gesundheitszustand Giuglianos. «Bei der Untersuchung geht es nur um eine weitere Meinung. Wir gehen davon aus, dass uns die australischen Ärzte ihr bestes Urteil gaben. Wir wollen uns nur bestätigen lassen, dass Davide für 90 Tage ausfällt. Oder ob die Auszeit aus welchen Gründen auch immer kürzer ausfallen kann. Wir überlassen die Entscheidung den Ärzten, bei Wirbelverletzungen muss man ausgesprochen vorsichtig sein. Wir setzen ihn erst wieder aufs Motorrad, wenn die Brüche verheilt sind.»

«Ich bin kein Arzt, aber vielleicht lässt sich die Heilung der Wirbel durch spezielle Behandlungen beschleunigen», hofft Ciabatti. «Das käme uns natürlich entgegen. In Australien sagte man uns, dass es maximal 90 Tage dauert. Es ist geplant, dass sich Davide nach ein paar Wochen oder einem Monat erneut untersuchen lässt, damit wir den genauen Heilungsverlauf sehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir am Mittwoch ein genaues Datum für seine Rückkehr erhalten, das wird sich wohl etwas hinziehen. Sobald wir sehen, dass die Wirbel verheilt sind, lassen wir ihn wieder aufs Bike.»

Fällt Giugliano wirklich 90 Tage aus, verpasst er neben dem Saisonstart in Australien auch die Rennen in Thailand, Aragón, Assen und Imola.

Als Ersatzfahrer für ihn im Ducati-Werksteam werden die Testfahrer Michele Pirro und Javier Fores gehandelt. Eine Entscheidung diesbezüglich wird erst gefällt, wenn sich abzeichnet, wie lange Giugliano wirklich ausfällt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 27.01., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 27.01., 18:25, N24
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke
Mo. 27.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 27.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 27.01., 19:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 3. Rennen - Santiago de Chile, Highlights
Mo. 27.01., 20:00, Motorvision TV
NASCAR Cup Series - Hollywood Casino 400, Kansas Speedway Highlight
Mo. 27.01., 21:15, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 27.01., 22:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 27.01., 23:15, ServusTV
Sport und Talk aus dem Hangar-7
» zum TV-Programm