Auch Hancock konnte nicht helfen

Von Tomasz Gaworek
Speedway-WM
Ricky Wells gab nur einen Punkt ab

Ricky Wells gab nur einen Punkt ab

Ukraine und Finnland sind eine Runde weiter bei der Speedway-Mannschafts-Weltmeisterschaft der Junioren.

In Rovno gewann der Gastgeber deutlich - ebenso deutlich Zweiter wurde das Team aus Finnland, das sich für das Semifinale am 28. Mai in Diedenbergen qualifiziert hat. Die Ukraine muss am selben Tag in Rawitsch um das Finalticket kämpfen.

Alexander Loktajew war mit fünf Laufsiegen bester Fahrer des Abends. Nur von Loktajew geschlagen, machte auch Ricky Wells eine gute Figur, der gegen den Ukrainer den einzigen Punktverlust einstecken musste. Die US-Amerikaner wurden Letzte, da sie mit Wells nur einen konkurrenzfähigen Fahrer in ihren Reihen hatten. Da nützte auch die Unterstützung von GP-Star Greg Hancock nichts.

Bei den Slowenen zeigte Aleksander Conda, dass er gut mithalten kann. Wie bei den Amis reichte aber einer alleine nicht aus, um den Ukrainern und Finnen die Halbfinal-Teilnahme streitig zu machen.

Ergebnisse:

Qualifiziert fürs Semifinale in Rawitsch/PL: 1. Ukraine, 56 Punkte: Alexsander Loktajew 15, Andriej Kobrin 13, Kiryl Cukanow 13, Stanislaw Ogorodnik 9, Witalij Lysak 6.
Qualifiziert fürs Semifinale in Diedenbergen: 2. Finnland, 43 Punkte: Timo Lahti 11, Jari Mäkinen 7, Niko Siltaniemi 8, Kalle Katajisto 10, Mika Loppi 7.
Ausgeschieden: 3. Slowenien, 27 Punkte: Ladislav Vida 2, Aleksander Conda 12, Matic Ivacic 4, Nejc Malesic 8, Ziga Radkovic 1. 4. USA, 20 Punkte: Ricky Wells 14, Mike Buman 4, Bryce Starks 2, Austin Novratil 0, Ricky Felicio 0.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
6DE