Estoril, Superpole: Philipp Öttl in der ersten Reihe

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Philipp Öttl wird als Dritter in die SSP-Rennen starten

Philipp Öttl wird als Dritter in die SSP-Rennen starten

Mit Startplatz 3 in der Superpole schaffte sich Philipp Öttl gute Voraussetzungen, um beim Saisonfinale der Supersport-WM 2020 in Estoril noch den dritten WM-Rang zu erreichen.

Das Superpole-Format der Supersport-WM entspricht dem der Superbike-Kategorie. In der 25-minütigen Session WM stehen den SSP-Piloten allerdings keine Qualifyer-Reifen zur Verfügung. Zum Einsatz kommen daher für gewöhnlich die weicheste Variante der Rennreifen, die in den letzten Minuten für die Zeitenjagd verwendet werden.

Im dritten Training fuhr Philipp Öttl (Kawasaki) in 1:40,230 min die schnellste Rundenzeit am bisherigen Wochenende. Der Bayer sorgte in 1:40,433 min auch für die erste ernstzunehmende Rundenzeit in der Superpole.

Nach acht Minuten wurde Öttl von Teamkollege Lucas Mahias, Raffaele De Rosa (MV Agusta) und Weltmeister Andreas Locatelli (Yamaha) auf Platz 4 durchgereicht. Locatelli war in 1;40,214 min jedoch nur 0,2 sec schneller als der Deutsche.

Zehn Minuten vor dem Ende holten sich die Supersport-Piloten einen neuen Hinterreifen für den finalen Angrif auf die Pole-Position ab. Den Anfang machte De Rosa, der in 1:40.012 min für eine neue Bestzeit sorgte.

Bei noch vier Minuten glänzten einige Piloten mit Sektorbestzeiten. Zuerst preschte Locatelli in 1:39,860 min in Führung, dann schraubte Mahias die Messlatte auf eine 1:39,666 min herunter. Mit seiner letzten Runde setzte Locatelli in 1:39,520 min den Schlusspunkt: Der Bardahl Evan Bros-Pilot startet vor Mahias und Öttl von der Pole.

Die zweite Startreihe beginnt mit De Rosa, gefolgt von den Yamaha-Piloten Danny Webb und Isaac Vinales.

Tapfer die Leistung von Jules Cluzel, der drei Wochen nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch in Estoril wieder dabei ist und Starplatz 8 erreichte.

Eine turbulente Superpole erlebte Hannes Sommer, der sich in den Trainings als Zweiter stark präsentierte. In der Superpole stürzte der Kallio-Pilot aber auf der Einrollrunde, und dann nach der Reparatur ein zweiten Mal auf der Out-Lap. Am Ende reichte es für den Esten nur noch zu Startplatz 13.

Patrick Hobelsberger lag mit der betagten Honda zeitweise auf Platz 18, am Ende landete der Deutschen auf der 21. Position.

Ergebnis Supersport-WM, Estoril, Superpole
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Andrea Locatelli Yamaha 1:39,520 min
2. Lucas Mahias Kawasaki 1:39,666 + 0,146 sec
3. Philipp Öttl Kawasaki 1:39,829 + 0,309
4. Raffaele De Rosa MV Agusta 1:39,979 + 0,459
5. Danny Webb Yamaha 1:40,559 + 1,039
6. Isaac Vinales Yamaha 1:40,581 + 1,061
7. Manuel Gonzalez Kawasaki 1:40,690 + 1,170
8. Jules Cluzel Yamaha 1:40,694 + 1,174
9. Steven Odendaal Yamaha 1:40,724 + 1,204
10. Karel Hanika Yamaha 1:40,852 + 1,332
11. Peter Sebestyen Yamaha 1:40,951 + 1,431
12. Can Oncu Kawasaki 1:40,984 + 1,464
13. Hannes Soomer Yamaha 1:41,140 + 1,620
14. Corentin Perolari Yamaha 1:41,296 + 1,776
15. Axel Bassani Yamaha 1:41,335 + 1,815
16. Federico Fuligni MV Agusta 1:41,538 + 2,018
17. Kevin Manfredi Yamaha 1:41,609 + 2,089
18. Alejandro Ruiz Yamaha 1:41,743 + 2,223
19. Hikari Okubo Honda 1:42,087 + 2,567
20. Glenn van Straalen Yamaha 1:42,148 + 2,628
21. Patrick Hobelsberger Honda 1:42,366 + 2,846
22. Andy Verdoia Yamaha 1:42,586 + 3,066
23. Galang Hendra Pratama Yamaha 1:42,884 + 3,364
24. Vincent Falcone Yamaha 1:44,413 + 4,893
25. Victor Barros Yamaha 1:45,987 + 6,467

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE