Pirelli steht hinter dem zweiten Supersport-Rennen

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Die Supersport-Serien werden auch 2021 zwei Rennen veranstalten

Die Supersport-Serien werden auch 2021 zwei Rennen veranstalten

Obwohl die zweiten Rennen in den Supersport-Kategorien für Pirelli Mehraufwand bedeutet, begrüßt der Reisenmonopolist deren Bestätigung für die Superbike-Serien 2021 ausdrücklich.

Weil in der Saison 2020 wegen der Corona-Pandemie weniger Meetings der Superbike-WM stattfanden, wurde für die Supersport-WM 300 und der Supersport-WM 600 ein zweites Rennen eingeführt.

Regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com wissen bereits, dass es 2021 grundsätzlich dabei bleiben soll. Superbike-Direktor Gregorio Lavilla sagte dies für die meisten Saisonmeetings zu.

Bei Reifenausrüster Pirelli brachte das zweite Supersport-Rennen einen gewissen Mehraufwand mit sich, durch andere Effekte gleichte sich das wieder aus.

«Die Saison 2020 brachte uns eine wichtige Erkenntnis: Die 600er und 300er Serien benötigen zwei Rennen pro Wochenende. Das ist wirtschaftlicher und hat zudem einen Mehrwert für die Teams und Fahrer», sagte Pirelli-Rennchef Giorgo Barbier gegenüber Motosprint. «Mit zwei Läufen pro Klasse wird jede einzelne Rennen an Wert gewinnen. Die Idee hat uns gefallen und wir werden für jedes Wochenende ein Doppelrennen veranstalten.»

Barbier, ein echtes Urgestein im Paddock der Superbike-WM, sieht auch Vorteile für die Entwicklung der jungen Piloten bis in die Top-Kategorie.

«Wenn wir dann noch berücksichtigen, dass alle Nachwuchsfahrer die Superbike anstreben, dann würden sie mental besser vorbereitet dort ankommen», meinte der Italiener. «Das Format der Superbike-WM hatte immer mindestens zwei Rennen. Die jungen Piloten der Supersport-Serien werden dann Erfahrung mit diesem Format haben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
» zum TV-Programm
6DE