Der Weltmeister-Truppe Kallio Yamaha droht das Aus

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
2018 wurde Kallio Yamaha mit Sandro Cortese (Mitte) Supersport-Weltmeister

2018 wurde Kallio Yamaha mit Sandro Cortese (Mitte) Supersport-Weltmeister

Seit 2017 ist Kallio Yamaha in der Supersport-WM fix dabei und gehörte von Anfang an zu den Spitzenteams. Bereits im Herbst 2020 klagte Teamchef Vesa Kallio über mangelnde Sponsoren.

Mehrere Jahre war das finnische Kallio-Team in der Superstock-600-EM unterwegs, 2015 entschloss es sich erstmals zu einem Wildcard-Start in der Supersport-WM. Niki Tuuli trat in Donington Park an und wurde beachtlicher Neunter.

2016 absolvierte Kallio mit Tuuli und dem Esten Hannes Soomer drei Wildcard-Einsätze, der Finne wurde jeweils Zweiter!

Kallio Yamaha hatte bewiesen, dass sie gut genug für die Superport-Weltmeisterschaft sind und stiegen für 2017 fix in die heute mittlere Hubraumkategorie ein. Der Südafrikaner Sheridan Morais wurde WM-Vierter und sorgte auf dem Lausitzring für den ersten Sieg. Tuuli ging in der Hälfte der zwölf Rennen leer aus, wurde aber dennoch Gesamt-7.

Bereits im zweiten WM-Jahr erlebte das Kallio-Team mit Sandro Cortese seine Sternstunde. Erst zu Weihnachten einigten sich die Finnen mit dem Schwaben und eroberten in zwölf Rennen 2018 acht Podestplätze, darunter zwei Siege. Beim Saisonfinale in Katar setzte sich Cortese in einem atemraubenden Rennen gegen Jules Cluzel durch und eroberte damit seinen zweiten WM-Titel nach dem in der Moto3-Klasse 2012.

Für 2019 stockte das Team zwar von zwei auf drei Fahrer auf, diese hatten aber nicht die Klasse von Cortese, der in die Superbike-WM wechselte. Isaac Vinales beendete die Weltmeisterschaft als Siebter, Thomas Gradinger als Neunter und Hannes Soomer als 14.

2020 lief es nicht besser, Vinales und Soomer wurden Achter und Neunter. Immerhin: Kallio Yamaha gelangen 2019 und 2020 jeweils mehrere Podestplätze.

Über die Jahre bekam das Kallio-Team von Yamaha nie die Unterstützung wie andere, obwohl sie als Topteam gehandelt wurden. Teamchef Vesa Kallio hatte immer schwer zu kämpfen, das Budget zusammen zu bekommen.

Seit Weihnachten ist es erschreckend still um die Truppe. Bei Promoter Dorna ist zu hören, Kallio Yamaha habe sich bislang nicht für die Weltmeisterschaft 2021 eingeschrieben. Auf Nachfragen reagiert das Team nicht, selbst einige Fahrermanager sagen, dass sie es nicht erreichen können. Die letzte News auf der offiziellen Website stammt vom 8. November 2020. Bei Yamaha ist zu erfahren, Kallio habe das nötige Budget noch nicht zusammen. Die Hoffnung sei jedoch groß, dass das noch gelingt.

Die offizielle Nennfrist bei der Dorna für 2021 ist bereits verstrichen. Aber für ein Weltmeister-Team würde eine Ausnahme gemacht, sollte es bis zum verspäteten Saisonstart Ende April in Assen doch noch gelingen, das nötige Budget aufzutreiben.

Teams & Fahrer Supersport-WM 2021:

Puccetti Kawasaki: Phillip Öttl (D), Can Öncü (TR)
Orelac Kawasaki: Raffaele De Rosa (I), Leonardo Taccini (I)
WRP Wepol Yamaha: Danny Webb (GB)
GMT94 Yamaha: Jules Cluzel (F), Federico Caricasulo (I)
Toth Yamaha: Peter Sebestyen (H), Richard Bodis (H)
Kallio Yamaha: Soomer?
Evan Bros Yamaha: Steven Odendaal (ZA)
ParkinGO Yamaha: Manuel Gonzalez (E)
EAB Yamaha: Randy Krummenacher (CH)
MS Yamaha: Pedro Nuno (E), Pawel Szkopek (PL)
Ten Kate Yamaha: Dominique Aegerter (CH), Galang Hendra Pratama (IND)
Altogoo Yamaha: Kevin Manfredi (I)
CM Yamaha: Luca Bernardi (I)
VFT Yamaha: Davide Pizzoli (I)
Wojcik Yamaha: Christoffer Bergmann (S)
Trasimeno Yamaha: Gradinger?
MV Agusta: Niki Tuuli (FIN)

Fett = bestätigt

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 19.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 19.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE