Domi Aegerter (3./Yamaha): «Könnte Pokerspiel werden»

Von Tim Althof
Supersport-WM
Die Zufriedenheit stand Domi Aegerter am Freitag ins Gesicht geschrieben

Die Zufriedenheit stand Domi Aegerter am Freitag ins Gesicht geschrieben

Ten Kate Racing brachte Updates für die Yamaha R6 von Dominique Aegerter mit nach Misano, die den Schweizer am Freitag zufriedenstellten. Das Supersport-WM-Feld ist deutlich zusammengerückt.

Domi Aegerter war nach Platz 3 am ersten Tag der Supersport-WM-Veranstaltung auf dem «Misano Circuit Sic 58» sichtlich zufrieden. Der Yamaha-Pilot drehte eine Rundenzeit von 1:38,596 min und war damit nur 0,123 Sekunden hinter Manuel Gonzalez, der seine Yamaha am Freitag am schnellsten um den 4,226 km langen Kurs jagte. Zum Vergleich: Der Pole-Rekord liegt bei 1:37,482 min aus dem Jahr 2015 und wird gehalten von Jules Cluzel.

Im Interview berichtete Aegerter von seinem Tag: «Es ist schön, zurück in Misano zu sein, ich mag den Ort und die Rennstrecke», sagte der Schweizer. «Am Freitag war es sehr heiß, trotzdem haben wir ganz gut angefangen, besser als die beiden Wochenenden zuvor. Wir konnten in den beiden Trainings einen ordentlichen Schritt nach vorne machen, in der Zeitenliste sind wir Dritter, aber der Rückstand zu den anderen Fahrern ist sehr gering.»

Wie sieht der Plan für den Samstag aus? «Wir haben einen weichen und einen härteren Reifen und beide Funktionieren sehr gut. Für die Superpole am Samstag wissen wir bereits, welchen Reifen wir nehmen, doch für das Rennen sind wir uns noch nicht sicher, welche Mischung wir wählen. Es könnte noch ein kleines Pokerspiel werden», betonte der 30-Jährige.

«Das Team hat hart gearbeitet, neue Teile mitgebracht und das Motorrad erneut verbessert, doch wir suchen noch nach einer Verbesserung im Bereich der Beschleunigung», zeigte sich der Yamaha-Pilot noch etwas nachdenklich. «Am Samstag möchte ich mich in den ersten beiden Startreihen positionieren, einen guten Start machen und gut bei diesen heißen Bedingungen über das lange Rennen kommen. Alle Fahrer sind sehr eng zusammen, aber wir versuchen an der Spitze zu sein und ich denke, das können wir schaffen.»

Ergebnis Supersport-WM, Misano, kombiniert FP1/FP2
Pos Fahrer Motorrad FP1 FP2
1. Manuel Gonzalez Yamaha 1:38,789 min 1:38,473 min
2. Steven Odendaal Yamaha 1:39,041 1:38,511
3. Dominique Aegerter Yamaha 1:38,943 1:38,596
4. Niki Tuuli MV Agusta 1:40,235 1:38,605
5. Roberto Mercandelli Yamaha 1:39,466 1:38,674
6. Federico Caricasulo Yamaha 1:38,855 1:38,794
7. Jules Cluzel Yamaha 1:38,890 1:38,821
8. Filippo Fuligni Yamaha 1:38,851 1:39,031
9. Hannes Soomer Yamaha 1'38.902 1'39.383
10. Randy Krummenacher Yamaha 1:38,929 1:38,927
11. Philipp Öttl Kawasaki 1:39,119 1:38,975
12. Kevin Manfredi Yamaha 1:39,395 1:39,032
13. Raffaele De_Rosa Kawasaki 1:39,377 1:39,197
14. Can Öncü Kawasaki 1:39,338 1:39,282
15. Luca Bernardi Yamaha 1:39,300 1:39,309

 

Ergebnis Supersport-WM, Misano, FP2
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Manuel Gonzalez Yamaha 1:38,473 min
2. Steven Odendaal Yamaha 1:38,511 + 0,038 sec
3. Dominique Aegerter Yamaha 1:38,596 + 0,123
4. Niki Tuuli MV Agusta 1:38,605 + 0,132
5. Roberto Mercandelli Yamaha 1:38,674 + 0,201
6. Federico Caricasulo Yamaha 1:38,794 + 0,321
7. Jules Cluzel Yamaha 1:38,821 + 0,348
8. Randy Krummenacher Yamaha 1:38,927 + 0,454
9. Philipp Öttl Kawasaki 1:38,975 + 0,502
10. Filippo Fuligni Yamaha 1:39,031 + 0,558
11. Kevin Manfredi Yamaha 1:39,032 + 0,559
12. Raffaele De_Rosa Kawasaki 1:39,197 + 0,724
13. Can Öncü Kawasaki 1:39,282 + 0,809
14. Luca Bernardi Yamaha 1:39,309 + 0,836
15. Federico Fuligni Yamaha 1:39,318 + 0,845

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 19.06., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Sa.. 19.06., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 19.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
3DE