Valencia: Corti gewinnt den Saisonauftakt

Von Jörg Reichert
Superstock 1000
Claudio Corti siegte unangefochten

Claudio Corti siegte unangefochten

Der Superstock-1000-Cup absolvierte in Valencia das erste Rennen der Saison 2009. Während Claudio Corti gewann, sicherten sich Rene Mähr und Dominic Lammert die ersten Punkte.

Bei Rennstart setzte sich Claudio Corti (I/Suzuki) an die Spitze des 34-Mann starken Feldes. Der Alstare-Brux-Suzuki-Pilot dominierte das über 13 Runden angesetzte Rennen des Superstock-1000-Cups in Valencia souverän und heimste mit fast 5 sec. Vorsprung ungefährdet den Sieg ein. Hinter dem 21-Jährigen preschte der Belgier Xavier Simeon von Ducati-Junior-Team als Zweiter über den Zielstrich. Maxime Berger (F/Honda) sicherte sich den letzten Podiumsplatz.

Pech hatte Pole-Mann Davide Giugliani. Der MV Agusta-Pilot verpatzte den Start und beendete die erste Runde nur als Fünfter. Aber es sollte noch schlimmer kommen: In der fünften Runde steuerte der immer langsamer werdende Italiener die Box an und gab das Rennen auf.

Einen schlechten Start erwischte auch Rene Mähr (A/Suzuki), der von Position 13 ins Rennen ging, aber bis Rang 20 zurückgereicht wurde. Anschliessend kämpfte sich der Österreicher aber schnell wieder nach vorne und war bei Halbzeit in den Punkterängen angekommen. In der Schlussphase rang Mähr auch noch den Schweizer Michael Savary nieder und fuhr als starker Elfter ins Ziel.

Auch Dominic Lammert meisterte sein erstes Saisonrennen im Superstock-1000-Cup ordentlich. Nach Startplatz 21 machte der Suzuki-Pilot in der ersten Runde 3 Positionen gut, büsste die im zweiten Umlauf jedoch wieder ein. Mit konstanten Rundenzeiten kam der junge Deutsche sukzessive immer weiter nach vorne, bis nach 13 Runden für Position 15 immerhin noch einen Punkt heraussprang.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE