Ducati: Erster STK-1000-Triumph seit 2014 möglich

Von Kay Hettich
Superstock-1000-EM
Michael Ruben Rinaldi kann 2017 den Superstock-1000-Titel einfahren

Michael Ruben Rinaldi kann 2017 den Superstock-1000-Titel einfahren

Drei Meetings vor Ende der Superstock-1000-EM sieht es gut für Ducati aus, nach zwei mageren Jahr den ersten Titel seit 2014 einzufahren. Werkspilot Ruben Rinaldi ist konstant und schnell.

Der Blick auf die Gesamtwertung der Superstock-100-EM ist für Ducati beruhigend: Mit 26 Punkten Vorsprung auf Kawasaki-Pilot Toprak Razgatlioglu liegt Michael Ruben Rinaldi vom Aruba-Werksteam vergleichsweise komfortabel in Führung – und es sind nur noch drei Rennen zu fahren.

Auf dem Lausitzring fuhr der Italiener den dritten Sieg im sechsten Rennen ein, dazu stand er zweimal als Zweiter auf dem Podium. In Donington Park stürzte er. «In Deutschland bin ich ein taktisches Rennen gefahren – das war bislang nicht immer mein stärkster Punkt», erklärte Rinaldi. «Es war ein harter Kampf, vielleicht sogar etwas über dem Limit, aber wir müssen uns einfach auf unsere Arbeit konzentrieren. Das Motorrad war unglaublich stark. Wir haben wichtige Punkte geholt und müssen jetzt für die letzten Rennen richtig konzentriert bleiben.»

Razgatlioglu ist der Einzige, der Rinaldi im direkten Duell auf der Strecke schlagen konnte und noch intakte Titelchancen hat. BMW-Pilot Faccani rang den Ducati-Piloten zwar in Imola nieder, liegt aber bereits 59 Punkte zurück.

Übrigens: Auch in der Herstellerwertung führt Ducati, allerdings nur um 18 Punkte vor Yamaha. Kawasaki ist Dritter, BMW mit 84 Punkten vor Aprilia und Suzuki Vierter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 05:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 28.11., 05:15, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE