IRRC: Doppelsieg für Didier Grams

Strassensport Sonstiges
Ein perfekter IRRC-Auftakt für Didier Grams

Ein perfekter IRRC-Auftakt für Didier Grams

Didier Grams aus Limbach-Oberfrohna holte sich zum Auftakt der International Roadracing Championship (IRRC) zwei Siege im niederländischen Hengelo.

Bei kühlen Temperaturen, aber trockener Strecke konnte Didier Grams (D/Suzuki) bereits im Training an seine Vorjahreszeiten anknüpfen. Auch Lokalmatador Wim Theunissen (NED/Kawasaki) zeigte sich in guter Verfassung und holte sich im Qualifying auf dem schmalen, knapp fünf Kilometer langen Varsselring hinter Grams den zweiten Startplatz.

Im ersten Rennen der IRRC ging Grams sofort die Führung und gab diese über die 12-Runden-Distanz nicht mehr ab. Zweiter wurde Theunissen vor Tom van Looy (B/Suzuki). Von den weiteren deutschen Fahrern durften sich die beiden BMW-Piloten Heinz Reiner Düssel (5.) und Stefan Holz (7.) über Top-10-Ergebnisse freuen. Richard Kaudelka (D/Suzuki) wurde Vierzehnter. Neuling Thomas Gottschalk (D/Kawasaki) verpasste auf Platz 16 knapp die Punkteränge.

Im zweiten Umlauf gab es ein ähnliches Bild. Theunissen hatte beim Start Mühe, seine etwas knapp übersetzte Kawasaki am Aufbäumen zu hindern. Sofort setzte sich der für das Racing Team Germany Suzuki Müller startende Grams an die Spitze und baute seinen Vorsprung auf knapp sechs Sekunden aus. Theunissen und van Looy folgten auf Rang 2 und 3. Düssel und Holz legten im zweiten Lauf noch einmal ordentlich nach und beendeten das Rennen auf den Plätzen 4 und 5. Kaudelka holte erneut zwei Zähler, Gottschalk wurde Siebzehnter. Das nächste Rennen zur IRRC findet am 6. Juni im belgischen Oostende statt.


Ergebnis Lauf 1:
1. Didier Grams (D/Suzuki)
2. Wim Theunissen (NED/Kawasaki)
3. Tom van Looy (B/Suzuki)
4. Frank Bakker (NED/Yamaha)
5. Heinz Reiner Düssel (D/BMW)
6. Victor Gilmore (IRL/Suzuki)
7. Stefan Holz (D/BMW)
8. Thilo Häfele (D/Yamaha)
9. Marnix D´Hondt (B/Honda)
10. Henri Minnen (NED/Suzuki)

Ferner:

14. Richard Kaudelka (D/Suzuki)
16. Thomas Gottschalk (D/Kawasaki)
22. Axel Rauch (D/Yamaha)
23. Matthias Dax (D/Triumph)
24. Dirk Kaletsch (D/Honda)


Ergebnis Lauf 2:
1. Didier Grams (D/Suzuki)
2. Wim Theunissen (NED/Kawasaki)
3. Tom van Looy (B/Suzuki)
4. Heinz Reiner Düssel (D/BMW)
5. Stefan Holz (D/BMW)
6. Victor Gilmore (IRL/Suzuki)
7. Thilo Häfele (D/Yamaha)
8. Marnix D´Hondt (B/Honda)
9. Johan Fredriks (NED/Suzuki)
10. Henri Minnen (NED/Suzuki)

Ferner:

14. Richard Kaudelka (D/Suzuki)
17. Thomas Gottschalk (D/Kawasaki)
20. Matthias Dax (D/Triumph)
21. Axel Rauch (D/Yamaha)

23. Dirk Kaletsch (D/Honda)
 

Gesamtwertung:
1. Didier Grams, 90 Punkte, 2. Wim Theunissen 82, 3. Tom Van Looy 76, 4. Heinz Reiner Düssel 67, 5. Stefan Holz 60, 6. Victor Gilmore 60, 7. Thilo Häfele 54, 8. Marnix D'hondt 50, 9. Henri Minnen 44, 10. Antonio Imbrogiano 40, 11. Michael Hofman 38, 12. Randy Brandt 26, 13. Frank Bakker 35, 14. Richard Kaudelka 34, 15. Piet Reede 32, 16. Thomas Gottschalk 29, 17. Sören Sieckman 28, 18. Jeroen De Backer 27, 19. Johan Fredriks 24, 20. Dirk Steenbeke 23, 21. Matthias Dax 19, 22. Axel Rauch 19, 23. Nico Doens 19, 24. Dirk Kaletsch 15, 25. Mike Ceuppens 13, 26. Peter Heijmans 12, 27. Niklas Pfeiffer 0
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 21.06., 05:10, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Mo.. 21.06., 05:15, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Mo.. 21.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 21.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE