Formel 1: Reaktion auf Sabotage-Vorwurf

Salt Lake City: Finale und letzte Titelentscheidung

Von Thoralf Abgarjan
Dominique Thury startet in Salt Lake City zu einem weiteren East/West Shootout

Dominique Thury startet in Salt Lake City zu einem weiteren East/West Shootout

Beim Finale der US-Supercross-Saison 2022 in Salt Lake City (Utah) wird beim East/West-Showdown die letzte Titelentscheidung des Jahres zwischen Christian Craig (Yamaha) und Hunter Lawrence (Honda) fallen.

Nachdem die Titelentscheidung der US-Supercrossmeisterschaften bereits am letzten Samstag in Denver zugunsten von Yamaha-Werksfahrer Eli Tomac gefallen ist und sich auch Jett Lawrence (Honda) den Lites-Ostküstentitel bereits in Foxborough vorzeitig sichern konnte, geht es im Rice-Eccles-Stadium von Salt Lake City (Utah) beim letzten Rennen der Saison 2022 noch um den Titel an der Westküste. Mit dabei sein wird auch Dominique Thury (Yamaha), der letzte Woche in Denver mit P4 im Vorlauf sein bisher bestes Ergebnis in den USA abliefern konnte.

Die Wetteraussichten für Salt Lake City sind sonnig bei leichter Bewölkung und Tageshöchsttemperaturen von 18 Grad.

Nach seinem Titelgewinn vor einer Woche erklärte Eli Tomac, dass er sich bereits in Atlanta eine Bänderverletzung zugezogen hatte, die sogar als Abriss des Innenbandes im Knie diagnostiziert wurde. Wie das Team heute bekanntgab, wird Tomac in Salt Lake City unter diesen Umständen nicht antreten, aber als Gast vor Ort sein.

Spannend wird es aber trotzdem noch einmal um Platz 3: Kawasaki-Werksfahrer Jason Anderson hat seinen zweiten Platz bereits in trockenen Tüchern. Malcolm Stewart (Husqvarna) auf Tabellenrang 3 und Justin Barcia (GASGAS) trennen vor dem letzten Rennen nur noch 4 Punkte. Marvin Musquin (KTM) hat weitere 4 Punkte Rückstand zu Barcia. Vor allem zwischen Barcia und Stewart werden wohl in Salt Lake City noch einmal harte Bandagen angelegt werden.

Meisterschaftsstand nach Runde 16 von 17:

1. Eli Tomac (USA), Yamaha, 359 - vorzeitig Champion 2022!
2. Jason Anderson (USA), Kawasaki, 324, (-35)
3. Malcolm Stewart (USA), Husqvarna, 295, (-64)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 291 (-68)
5. Marvin Musquin (F), KTM, 287, (-72)
6. Chase Sexton (USA), Honda, 269, (-90)
7. Cooper Webb (USA), KTM, 261, (-98)
8. Brandon Hartranft (USA), Suzuki, 163 (-196)
9. Justin Brayton (USA), Honda, 160, (-199)
10. Dean Wilson (GB), Husqvarna, 152, (-207)

In der 250er Westküstenmeisterschaft wird in Salt Lake City die letzte Titelentscheidung des Jahres fallen. Tabellenführer Christian Craig (Yamaha) bringt einen Vorsprung von 18 Punkten mit. Da sowohl er als auch sein Verfolger Hunter Lawrence 4 Siege auf ihrem Konto haben, braucht Craig mindestens noch 9 Punkte für den Titelgewinn - falls Hunter Lawrence gewinnt. Das entspricht Platz 14. Dieses Unterfangen wird aber in Salt Lake City insofern noch einmal erschwert, da die besten Fahrer beider Klassen, Ost gegen West, in einem Showdown-Rennen gegeneinander antreten. Hunter Lawrence kann also mit der Schützenhilfe seines Bruders Jett rechnen, der die Ostküstenmeisterschaft ja bereits gewonnen hat.

Hunter Lawrence wird auch in Salt Lake City weiter auf Sieg setzen. Das ist seine einzige Option für den Titelgewinn. Für Craig und das Star Racing Yamaha Team wird Salt Lake ein extrem schweres und stressiges Rennen werden. Craig darf auf keinen Fall einen Sturz oder gar Ausfall riskieren. Er muss sich vor Hunters Bruder Jett, der bekanntlich immer mit Härte agiert, in Acht nehmen. Er darf sich gleichzeitig nicht zu weit zurückfallen lassen.

Für Dominique Thury wäre es ein großer Erfolg, wenn er sich beim letzten Rennen für das Showdown-Finale qualifizieren würde. Zur Erinnerung: Bei einem East/West-Showdown entspricht der Vorlauf einem Finale unter normalen Umständen. Mit P9 oder besser würde er sich qualifizieren. Ein Finaleinzug würde natürlich auch seine Verhandlungsposition für die anstehenden Vertragsverhandlungen stark verbessern. Thurys Vertrag mit dem Team 'Club MX Yamaha' endet am 8. Mai.

Meisterschaftsstand 250 West nach Lauf 9 von 10:

1. Christian Craig (USA), Yamaha, 215
2. Hunter Lawrence (AUS), Honda, 197, (-18)
3. Michael Mosiman (USA), GASGAS, 181, (-34)
4. Vince Friese (USA), Honda), 144, (-71)
5. Jo Shimoda (JPN), Kawasaki, 144, (-71)
6. Nate Trasher (USA), Yamaha, 126, (-89)
...
14. Dominique Thury (GER), Yamaha, 60, (-155)

So können die Rennen in Salt Lake City verfolgt werden:

Livetiming (kostenlos)
Livestream (kostenpflichtig)

Zeitplan Salt Lake City*)
Samstag, 7. Mai 2022
18:35 – 23:50 – Trainings und Qualifyings

Vorläufe:
01:55 - 250SX West Heat
02:09 - 250SX East Heat
02:23 - 450SX Heat 1
02:37 - 450SX Heat 2

Hoffnungsläufe;
03:05 - 250SX Hoffnungslauf (5 Min. plus 1 Runde)
03:17 - 450SX Hoffnungslauf (5 Min. plus 1 Runde)

Finals:
03:54 - East/West Showdown
04:27 - 450 SX Finale

*) Angaben in MESZ und ohne Gewähr


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 21.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 21.06., 13:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Fr. 21.06., 14:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 21.06., 15:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 21.06., 16:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 16:45, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 17:35, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
» zum TV-Programm
6