Chase Sexton (Honda) gewinnt in Atlanta

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites Ost
Chase Sexton siegt in Atlanta

Chase Sexton siegt in Atlanta

Mit seinem zweiten Sieg im dritten Rennen in Atlanta konnte sich Titelverteidiger und GEICO-Honda-Pilot Chase Sexton an der Tabellenspitze der US-Ostküstenmeisterschaft etwas absetzen.

3. Lauf zur US-Lites Ostküstenmeisterschaft in Atlanta: RJ Hampshire gewann im Finale den 'holeshot' vor Tabellenführer Chase Sexton (Honda) und Shane McElrath (Yamaha). McElrath attackierte zunächst Sexton, doch der Tabellenführer konterte in der Sandsektion. Danach blies der GEICO-Honda-Pilot zur Attacke auf den Führenden, nutzte nach der Hälfte des Rennens einen Fehler von Hampshire und ging mit einem Blockpass in Führung. 

Hampshire kam später von der Strecke ab und riss dabei eine Streckenbegrenzung auf die Strecke. Der hinter ihm fahrende Jeremy Martin landete auf dem Tuffblock und stürzte dabei heftig. Glücklicherweise konnte er das Rennen auf Rang 21 fortsetzen, kam aber nur auf P19 ins Ziel.

McElrath und Hampshire lieferten sich noch ein Duell, was am Ende Hampshire zu seinen Gunsten entschied. Mit seinem Sieg konnte Chase Sexton etwas in der Tabelle absetzen und führt nun mit 5 Punkten Vorsprung vor Shane McElrath.

Der französische Wildcardpilot Cedric Soubeyras erreichte Rang 11.

Ergebnis 250SX East Finale Atlanta:
1. Chase Sexton (USA), Honda
2. R.J. Hampshire (USA), Husqvarna
3. Shane McElrath (USA), Yamaha
4. Jordon Smith (USA), Kawasaki
5. Jo Shimoda (JPN), Honda
...
11. Cedric Soubeyras (FRA), Husqvarna
...
19. Jeremy Martin (USA), Honda (5-3-4)

Meisterschaftsstand US-Ostküstenmeisterschaft nach Runde 3
1. Chase Sexton, 75
2. Shane McElrath, 70 (-5)
3. R.J. Hampshire (USA), 61, (-14)
4. Garrett Marchbanks (USA), 53, (-22)
5. Jordon Smith (USA), 47, (-28)
6. Jeremy Martin (USA), 44, (-31)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Toskana
  • Di. 22.09., 11:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 22.09., 12:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 13:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 22.09., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 22.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Di. 22.09., 14:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 22.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Di. 22.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di. 22.09., 15:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE