Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Levi Kitchen (Kawasaki) gewinnt Triple in St. Louis

Von Thoralf Abgarjan
Levi Kitchen gewann in St. Louis vor Jo Shimoda und Jordon Smith

Levi Kitchen gewann in St. Louis vor Jo Shimoda und Jordon Smith

Mit Siegen in allen 3 Finalrennen gewann Tabellenführer Levi Kitchen (Kawasaki) das Triple Crown Event der Supercross-Westküsten-Meisterschaften in St. Louis und setzte sich in der Tabelle weiter ab.

7. Lauf der US Lites Westküstenmeisterschaften 2024: Red Bull KTM Rookie Julien Beaumer gewann den Holeshot zum ersten Finale des Triple Crown Events, doch schon in der ersten Runde übernahm Tabellenführer Levi Kitchen (Kawasaki) die Führung und gewann mit einem Vorsprung von 4,1 Sekunden vor dem erneut gut aufgelegten japanischen HRC-Werksfahrer Jo Shimoda und Yamaha-Werksfahrer Jordon Smith.

Kitchen setzte sich auch in den Finalrennen 2 und 3 durch und gewann das Triple Crown Event mit einer soliden Leistung vor Jo Shimoda (2-3-3) und Star Racing Yamaha Werksfahrer Jordon Smith (3-2-4).

Mit seinem dritten Saisonerfolg setzte sich Kitchen damit auch in der Tabelle der US-Westküsten-Meisterschaften weiter ab. Er vergrößerte in St. Louis seinen Vorsprung von 8 auf 15 Punkte und befindet sich damit weiterhin auf Meisterschaftskurs.

Die Piloten der Westküsten-Meisterschaften haben nun eine Pause bis zum 20. April, wenn im Nissan Stadium von Nashville das erste East-West-Showdown der Saison 2024 ausgetragen wird.

Ergebnis SX St. Louis 250 West, St. Louis:

1. Levi Kitchen (USA), Kawasaki, 1-1-1
2. Jo Shimoda (J), Honda, 2-3-3
3. Jordon Smith (USA), Yamaha, 3-2-4
4. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 4-4-2
5. Nate Thrasher (USA), Yamaha, 5-5-6
6. Garrett Marchbanks (USA), 9-6-5
7. Julien Beaumer (USA), KTM, 6-8-7
8. Ryder DiFrancesco (USA), GASGAS, 7-7-12
9. Carson Mumford (USA), Honda, 12-10-9
10. Talon Hawkins (USA), KTM, 10-12-10
11. Anthony Bourdon (F), Suzuki, 11-11-11

Meisterschaftsstand 250 West nach Runde 7:

1. Levi Kitchen (USA), Kawasaki, 156
2. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 141, (-15)
3. Jordon Smith (USA), Yamaha, 130, (-26)
4. Garrett Marchbanks (USA), Yamaha, 121, (-35)
5. Jo Shimoda (J), Honda, 116, (-40)
6. Julien Beaumer (USA), KTM, 93, (-63)
7. Anthony Bourdon (F), Suzuki, 90, (-66)
8. Carson Mumford (USA), Honda, 88, (-68)
9. Nate Thrasher (USA), Yamaha, 80 (-76)
10. Hunter Yoder (USA), Kawasaki, 71, (-85)


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 08:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mo. 22.07., 09:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 22.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 22.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 22.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 22.07., 15:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 22.07., 16:25, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 22.07., 16:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 22.07., 17:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
» zum TV-Programm
5