Priaulx und Ekström: Top-Ten in Bathurst 1000!

Von Vanessa Georgoulas
V8 Supercars
Bathurst 1000: Priaulx und Ekström schlugen sich beachtlich

Bathurst 1000: Priaulx und Ekström schlugen sich beachtlich

Gelungene Premiere des Xbox One Racing Team im 6-Stunden-Rennen Bathurst 1000: Die DTM-Stars Andy Priaulx und Mattias Ekström fahren in die Top-Ten!

Von Startplatz 18 arbeiteten sich Andy Priaulx und Mattias Ekström im legendären 6-Stunden-Rennen Bathurst 1000 mit konstant schnellen Rundenzeiten in die Top-Ten vor. Am Ende schafft es Priaulx, seinen Nummer 10 Xbox One Racing Holden VF Commodore am jungen Superstar Shane van Gisbergen vorbei auf Position 10 zu schieben. «Es war super, dass ich van Gisbergen überholen konnte», freute sich Priaulx, «schliesslich hat er schon Rennen in der V8-Supercar-Serie gewonnen. Ich bin begeistert, dass wir bei unserem ersten Auftritt gleich ein solch gutes Tempo anschlagen konnten.»

Der 40-Jährige aus Guernsey fügt stolz an: «Wir wussten, dass wir das Potenzial haben, gleich von Beginn weg am Limit zu fahren und das haben wir heute auch bewiesen. In beiden Stints konnte ich mit den Spitzenreitern mithalten und ich denke, wir haben heute das Maximum aus dem Auto geholt.»

Im Rennen, das nur durch zwei Saftey-Car-Phasen eingebremst wurde, konnte das Xbox One Racing Team die sieben vorgeschriebenen Boxenstopps ohne Drama absolvieren. Da die Teams unterschiedliche Strategien wählten, konnten beide Fahrer Führungsrunden sammeln. Insgesamt 22 Runden verbrachte der Holden Commodore Nummer 10 an der Spitze.

«Das war ein ganz spezieller Moment», erklärte Priaulx. «Das dauert noch, bis ich das realisiert habe. Ich werde wohl morgen noch aufwachen, und es nicht glauben. Es ist nur schade, dass das nicht am Ende des Rennens passierte.»

In seinem ersten Einsatz beim legendären Bathurst 1000 konnte Rookie Ekström mit einigen ansehlichen Überholmanövern punkten. Der DTM-Champion von 2004 und 2007 erklärte: «In den europäischen Rennen fahren wir anders, und ich langweile mich halt schnell, wenn ich hinter einem langsameren Kontrahenten feststecke. Ich wartete zwei bis drei Runden, bevor ich vorbeizog. Die Jungs wissen jetzt, dass ich mich nicht allzu lange gedulde.»

Auch der Technische Direktor Ludo Lacroix war zufrieden: «Wir haben zwei Champions ins Rennen geschickt und die haben eine meisterliche Leistung geliefert. Das Aussergewöhnliche ist, dass wir in den vergangenen beiden Wochen nur ein paar Reifenschäden hatten und nach 161 Runden war kein Kratzer am Auto zu sehen. In dieser Form ein Rennen wie das Bathurst 1000 zu überstehen, sagt viel über die Qualität dieser beiden Piloten aus.»

Ekström zählt die legendäre Hatz am Mount Panorama zu den Top-5-Rennen seiner Karriere und auch Priaulx betont, wie dankbar er Xbox One Racing für die Chance ist: «Dieses Team wurde eigens für dieses Rennen zusammengestellt, aber man könnte meinen, die machen das schon das ganze Jahr, ich kann mich gar nicht genug dafür bedanken, dass mir dieses unglaubliche Spielzeug gegeben wurde.»

Auch die Fans von Videospielen können dank des Games Forza Motorsport 5 bald rund um den Mount Panorama brettern. Das Spiel wird zusammen mit der neuen Xbox One am 22. November 2013 veröffentlicht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE