24h Le Mans: Fahrer für Porsche von WeatherTech fix

Von Oliver Müller
24h Le Mans
Der Porsche 911 RSR von WeatherTech Racing in Daytona

Der Porsche 911 RSR von WeatherTech Racing in Daytona

Laurens Vanthoor und Earl Bamber werden bei den diesjährigen 24h von Le Mans gemeinsam antreten. Die IMSA-Champions von 2019 fahren in der GTE Pro einen Porsche 911 RSR mit Cooper MacNeil.

Nicht mehr allzu lange, dann steht die nächste Ausgabe der 24h von Le Mans an. 2021 wird der große Langstrecken-Klassiker an der französischen Sarthe am 21./22. August durchgeführt. Nach und nach füllen sich auch die Cockpits der 62 angekündigten Fahrzeuge. Bislang war beispielsweise noch unklar, wer mit Cooper MacNeil den Porsche 911 RSR von WeatherTech fahren wird. Nun wurden aber Laurens Vanthoor und Earl Bamber bestätigt.

«Ich freue mich sehr, dieses Jahr in Le Mans zu fahren. Nachdem ich das Event im Jahr 2020 verpasst habe, kann ich es kaum erwarten, zu einer meiner Lieblingsstrecken zurückzukehren. Ich freue mich auch darauf, Cooper und Laurens bei der Veranstaltung zu begleiten. Ich verfolge Cooper seit Jahren in der IMSA-Meisterschaft. Zu sehen, wie er dieses Jahr seinen ersten GTLM-Gesamtsieg bei den 12 Stunden von Sebring holte, war großartig. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr in Le Mans ähnliche Dinge erreichen können. Porsche war schon immer stark in Le Mans und mit der Unterstützung der Porsche AG bin ich mir sicher, dass wir ein starkes Paket für das Rennen haben werden», blickt Bamber voraus.

WeatherTech Racing ist der Rennstall von Cooper MacNeils Vater David. WeatherTech ist Spezialist für besondere Auto-Fußmatten und auch Sponsor der IMSA-Serie. In den letzten Jahren hatte Sohn Cooper hauptsächlich mit Modellen von Ferrari Rennsport betrieben und auch an den 24h von Le Mans teilgenommen. Für 2021 folgte der Wechsel auf Porsche. In diesem Zusammenhang wird ein 911 RSR in der IMSA eingesetzt, der vom süddeutschen Proton-Rennstall betreut wird. Das Engagement wurde im Verlauf des Jahres dann sogar auf dem European Le Mans Series (ELMS) ausgebaut.

Höhepunkt ist aber natürlich der Start bei den 24h Le Mans. «Wir haben ein ausgereiftes Le-Mans-Aufgebot», freut sich Cooper MacNei lauf seine beiden Teamkollegen. «Wir kommen zu dritt auf 17 Starts in Le Mans. Das sind viele Kilometer und Erfahrung rund um diesen Ort. Der WeatherTech Racing Porsche 911 RSR war mit unserem Sieg in der IMSA in Sebring sowie zwei guten Leistungen in der European Le Mans Series, die durch einen vierten Platz vor zwei Wochen in Paul Ricard unterstrichen wurden, stark. Die Jungs von Proton Competition kennen die Strecke und das Rennen in Frankreich sehr gut. Ich freue mich darauf, mein achtes Le Mans zu fahren.»

Durch dieses Aufgebot treten Bamber und Vanthoor nun auch das erste Mal gemeinsam in Le Mans an. Die beiden Piloten sind gute Freunde und haben auch auf der Rennstrecke schon große Erfolge eingefahren – 2019 holten sie beispielsweise den GTLM-Titel in der IMSA.

2021 sind vier Porsche in der GTE-Pro-Klasse bei den 24h Le Mans dabei. Neben dem WeatherTech-Auto fahren noch die beiden Werks-911-RSR mit Gianmaria Bruni, Richard Lietz und Frederic Makowiecki sowie mit Kevin Estre, Neel Jani und Michael Christensen. HubAuto Racing bietet Heikki Kovalainen, Nick Cassidy und Dries Vanthoor auf.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 13:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 14:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
3DE