8h Portimão: Pole-Position an das Hypercar von Alpine

Von Oliver Müller
FIA WEC
Hypercar: Der Alpine A480 auf der Strecke in Portimão

Hypercar: Der Alpine A480 auf der Strecke in Portimão

Matthieu Vaxivière dreht die schnellste Runde in der Qualifikation zum zweiten Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) in Portimão. Drei Hypercars konnten sich vor den LMP2 platzieren. GTE-Pole holt sich Estre im Porsche.

Beim zweiten Saisonlauf der FIA WEC 2021 wird erneut ein Hypercar auf der Pole-Position stehen. Nachdem im Mai in Spa-Francorchamps ein Toyota GR010 Hybrid die Bestzeit aufstellte, war diesmal in Portimão der Alpine A480 nicht zu schlagen. Matthieu Vaxivière umrundete den 4,653 Kilometer langen Kurs an der portugiesischen Algarve in 1:30,364 Minuten und war somit der schnellste Pilot des gesamten Wochenendes. Im Rennen teilt sich der Franzose dann das Fahrzeug mit André Negrão und Nicolas Lapierre.

Insgesamt ist für das erste 8h Rennen der FIA WEC in Portimão einiges an Spannung vorhergesagt. Denn die Konkurrenz liegt dicht auf. Rang zwei in der Qualifikation und somit Startplatz zwei ging an den Toyota von Brendon Hartley, der mit Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima unterwegs ist. Der Neuseeländer lag lediglich 94 Tausendstelsekunden hinter der Alpine-Zeit.

Hartleys Teamkollege Mike Conway sicherte sich im zweiten Toyota mit 0,176 Sekunden Rückstand Startplatz drei. Er fährt wie üblich mit Kamui Kobayashi und José María López. Damit befanden sich nun drei Hypercars auf den ersten drei Plätzen im Klassement. In den freien Trainings zuvor hatten die LMP2 noch jeweils die Pace bestimmt. Der Glickenhaus 007 LMH (ebenfalls Hypercar) mit Ryan Briscoe, Romain Dumas und Richard Westbrook schaffte mit einer Zeit von 1:32,167 Minuten Platz elf der Qualifikation.

Der schnellste 'kleine' Prototyp war der Oreca 07 von Jota mit Sean Gelael, Stoffel Vandoorne und Tom Blomqvist auf Position vier. Hier drehte Ex-BMW-Werksfahrer Blomqvist in der Qualifikation eine Runde von 1:31,210 Minuten.

Den besten GTE-Startplatz holte wie schon in Spa-Francorchamps Porsche-Werksfahrer Kévin Estre mit 1:37,986 Minuten. Der frischgebackene 24h Nürburgring-Sieger ist in Portimão mit Michael Christensen und Neel Jani unterwegs. Mit 0,373 Sekunden Rückstand kam der Ferrari 488 GTE Evo von Alessandro Pier Guidi und James Calado auf Klassenplatz zwei. In der GTE-Am-Klasse fährt der Porsche von Egidio Perfetti, Matteo Cairoli und Riccardo Pera (Team Project 1) von der Pole-Position los. Start der 8h von Portimão ist am Sonntag um 12.00 Uhr MESZ.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 27.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Di.. 27.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 01:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
3DE