Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Asian Le Mans Series 2024/25 sogar mit sechs Rennen

Von Oliver Müller
Ein Oreca 07 (LMP2) aus der Asian Le Mans Series

Ein Oreca 07 (LMP2) aus der Asian Le Mans Series

Der asiatische Ableger im Le Mans-Kosmos wird in der kommenden Saison auf sechs Wertungsläufe erweitert. Gefahren wird in Sepang, Dubai und Abu Dhabi. Pro Rennwochenende stehen jeweils zwei Läufe auf der Agenda.

Die 24 Stunden von Le Mans sind das alljährliche ganz große Highlight im LMP-Sport. Der Klassiker an der französischen Sarthe zählt seit 2012 zur Sportwagen-WM (FIA WEC). Darunter gibt es weitere kontinentale Serien. Das sind die IMSA in Nordamerika, die European Le Mans Series und die Asian Le Mans Series. Letztgenannte wird seit einigen Jahren stets in den Wintermonaten ausgetragen, um auch Teams aus Europa oder Amerika anzulocken.

Nun wurde der vorläufige Kalender für die Saison 2024/25 verkündet. Dieser besteht aus drei Stationen: 6. bis 8. Dezember 2024 - Sepang, 7. bis 9. Februar 2025 - Dubai Autodrome sowie 14. bis 16. Februar 2025 Yas Marina Circuit. An jedem Rennwochenende sollen dann zwei Wertungsläufe ausgetragen werden. Somit stehen insgesamt sechs Rennen an. In der Vorsaison 2023/24 waren es noch fünf Rennen, da in Dubai nur einmal gefahren wurde. Nun ist der Kalender auch dahingehend harmonisiert worden.

«Die Asian Le Mans Series wächst weiter - in der letzten Saison nahmen über 40 Autos teil. Nach Rücksprache mit den Teams wurde ein sechstes Rennen hinzugefügt, wobei das Format mit drei Veranstaltungen beibehalten wurde, da es sich bei den Teams und Fans gleichermaßen als beliebt erwies. Der Kalender spiegelt auch den Wunsch wider, sicherzustellen, dass es nicht zu einer Kollision mit den 24h Daytona kommt. Das gibt den Teams, die in beiden Serien antreten möchten, die Möglichkeit, dies zu tun. Wir freuen uns wirklich auf eine weitere großartige Saison voller actiongeladener Rennen in der Asian Le Mans Series», so Serien-Boss Frédéric Lequien.

In der Regel gibt es über die Asian Le Mans Series auch Einladungen zu den 24h Le Mans zu gewinnen. In der Saison 2023/24 wurden der Champion in der LMP2- und GT-Klasse damit prämiert. Die Asian Le Mans Series hat sich noch nicht geäußert, ob es auch 2024/25 wieder Le Mans-Tickets zu ergattern gibt.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 18:00, Sat.1 Gold
    Hart aber herzlich
  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
5