Stark: KTM GTX Concept liegt bei 12h Monza in Führung

Von Oliver Müller
24H Endurance Series
Das KTM GTX Concept auf der Strecke in Monza

Das KTM GTX Concept auf der Strecke in Monza

An diesem Wochenende veranstaltet die Creventic die 12h von Monza. Mit dabei ist auch das KTM GTX Concept. Nach dem ersten Renndrittel führt das Fahrzeug mit Stefan Rosina, Laura Kraihamer und Eike Angermayr das Feld an.

Aktuell wird im norditalienischen Monza das 12-Stunden-Rennen ausgetragen. Dieses zählt zur 24h Series der niederländischen Agentur Creventic. Und im Startfeld der insgesamt 23 Fahrzeuge ist auch KTM GTX Concept mit dem Piloten-Trio Stefan Rosina, Laura Kraihamer und Eike Angermayr mit dabei. Es tritt in der GTX-Klasse an und stellt sich der Übermacht von sieben GT3-Boliden.

Wer das Rennen bislang auf dem Livestream verfolgt hat, konnte das Unglaubliche selbst mit ansehen: Denn nach vier Stunden Rennzeit liegt das Fahrzeug aus Österreich, welches vom deutschen Team und Entwicklungspartner Reiter Engineering eingesetzt wird, tatsächlich mit einem Vorsprung von 1:43,751 Minuten in Führung.

Werksfahrerin Kraihamer hat im Startstint bereits ihre Klasse aufblitzen lassen, alles gegeben und das KTM GTX Concept von Platz acht bis auf die fünfte Position nach vorne gefahren. Teamkollege Rosina ging in Runde 63 dann sogar erstmals in Führung, musste kurz darauf aber zum Service in die Box abbiegen. Als der dadurch wieder vorne liegende Porsche jedoch einen Reifenschaden hatte, übernahm der inzwischen in das KTM GTX Concept eingestiegene Angermayr dann aber wieder den Lead und hat diesen nach 116 gefahrenen Runden weiterhin inne.

Rang zwei geht derzeit an den Porsche 911 GT3 R von Herberth Motorsport mit Steffen Görig, Stefan Aust und Klaus Bachler vor den beiden Schwesterwagen mit Daniel Allemann, Ralf Bohn, Robert Renauer und Alfred Renauer bzw. Jürgen Häring, Taki Konstantinou und nochmals Alfred Renauer. Dahinter folgt der Audi R8 LMS von Car Collection Motorsport mit Dr. Johannes Kirchhoff, Elmar Grimm und Max Edelhoff. Die Teams Herberth und Car Collection sind beispielsweise aus dem ADAC GT Masters bekannt. Hier der Zwischenstand zum Nachlesen.

Das Rennen in Monza geht gleich um 11:00 Uhr (am heutigen Samstag)  weiter. Dann werden die letzten acht Rennstunden durchgeführt. Auf der Website der 24h Series ist ein Livestream eingerichtet. Dieser wird (in englischer Sprache) von den Experten von Radiolemans kommentiert. Außerdem gibt es natürlich auch ein Livetiming, welches hier zu finden ist, auf dem ständig das Klassement aktualisiert wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 30.11., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE