So geht EFP by TECE in die ADAC GT Masters-Saison

Von Oliver Müller
ADAC GT Masters
In intensivem Gelb: Die beiden Audi R8 LMS von EFP Car Collection by TECE

In intensivem Gelb: Die beiden Audi R8 LMS von EFP Car Collection by TECE

Der von Elia Erhart und Florian Spengler initiierte Rennstall ist auch 2020 wieder mit zwei Audi R8 LMS im ADAC GT Masters unterwegs. Für den technischen Support sorgt wie 2019 Car Collection Motorsport.

EFP by TECE wird auch 2020 wieder im ADAC GT Masters dabei sein. Der Rennstall setzt erneut zwei Audi R8 LMS in der sogenannten 'Liga der Supersportwagen' ein. Damit geht EFP by TECE bereits in die dritte ADAC GT Masters-Saison hintereinander. Das Team wurde für 2018 von den beiden Rennfahrern Elia Erhart und Florian Spengler aus der Taufe gehoben. Während im Premierenjahr der technische Support noch von Holzer Performance übernommen wurde, steht seit 2019 Car Collection Motorsport als Dienstleister bereit. Somit tritt das Team auch 2020 wieder unter der Bewerbung EFP Car Collection by TECE im ADAC GT Masters auf.

Für die beiden Audi R8 LMS wurden nun auch die Piloten bestätigt. Ein Fahrzeug teilen sich Florian Spengler und der offizielle Audi-Sport-Fahrer Markus Winkelhock. «Ich freue mich riesig auf meine erste volle Saison im ADAC GT Masters mit dem Team EFP Car Collection by TECE. Mit Florian habe ich einen schnellen Teamkollegen an meiner Seite, der den Audi R8 LMS sehr gut kennt. Mit meiner Erfahrung auf dem Audi versuche ich uns als Fahrerpaarung noch stärker zu machen. Wir haben in meinen Augen ein sehr gutes Paket zusammen, mit dem alles möglich ist», erklärt Winkelhock, der 2019 noch für Mücke Motorsport im ADAC GT Masters antrat.

Wagenpartner Spengler ist ebenfalls zuversichtlich. «In den vergangenen beiden Jahren haben wir im ADAC GT Masters schon einige Duftmarken setzen können, nun gilt es für uns noch mehr Konstanz hineinzubringen. Ich freue mich sehr, dass mir Audi Sport customer racing mit Markus einen extrem schnellen und erfahrenen Teamkollegen zur Verfügung stellt. Ich bin überzeugt davon, dass wir in dieser Kombination gute Resultate einfahren können, wenn uns auch mal das letzte Quäntchen Glück beisteht.»

Den zweiten Audi fahren abermals Elia Erhart und Pierre Kaffer. Diese Beiden sind schon seit 2018 gemeinsam unterwegs. In jenem Jahr sorgten sie zudem auch für den größten Erfolg des Projekts, als sie (mit etwas Glück in einer Safety-Car-Phase) beim ADAC GT Masters-Rennen auf dem Sachsenring einen Laufsieg einfahren konnten.

In die neue Saison geht Erhart optimistisch: «Wir haben 2020 wirklich ein tolles Programm vor uns. Ich glaube, dass wir mit unserem Paket einiges erreichen können. Ganz speziell freue ich mich auch wieder auf die Zusammenarbeit mit Car Collection Motorsport, denn die Mannschaft rund um Peter Schmidt und Dennis Ferlemann bringt einfach ein unglaubliches Knowhow mit.» Saisonstart des ADAC GT Masters ist am Wochenende des 24. bis 26. April in Oschersleben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Toskana
  • Di. 22.09., 11:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 22.09., 12:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 13:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 22.09., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 22.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Di. 22.09., 14:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 22.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Di. 22.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di. 22.09., 15:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE