Zandvoort: Herberth bringt Porsche in Sprint Serie

Von Oliver Runschke
Blancpain Sprint Series
Robert Renauer und Jaap van Lagen polstern das Feld der Blancpain Sprint Serie in den Niederlanden am Wochenende mit einem Herberth-Porsche auf.

Herberth Motorsport nutzt die Sommerpause im ADAC GT Masters und startet am kommenden Wochenende (5./6. Juli) in der Blancpain Sprint Series in Zandvoort. Für das Gastspiel in den Niederlanden hat sich Robert Renauer einen schnellen Teamkollegen in den einzigen Porsche im Feld der Sprint Series geholt: Jaap van Lagen, im ADAC GT Masters im Mai Doppelsieger gemeinsam mit Kévin Estre, unterstützt Renauer im 21 Fahrzeuge starken Feld der Sprint Series. Renauer hat in Zandvoort noch eine Rechnung offen: Beim ADAC GT Masters im Mai eroberte Renauer seine erste Pole im ADAC GT Masters, rutschte dann allerdings in der ersten Runde von der Strecke.

Herberth Motorsport ist nicht das einzige Team aus dem ADAC GT Masters in Zandvoort. Auch Schubert Motorsport bringt einen BMW Z4 GT3 für Dominik Baumann/Thomas Jäger in die Niederlande und plant ab dem Rennen in Zandvoort auch an allen weiteren Veranstaltungen der Sprint-Serie teilzunehmen.

Abwesend ist in den Niederlanden beim dritten Rennwochenende der Sprint Series Alex Zanardi, der Italiener nimmt an einem Handbike-Wettbewerb teil.
Dafür ist Nelson Piquet nach einem Rennen im BMW Brasil-BMW Z4 GT3 an der Seite von Mattheus Stumpf zurück.

Ein neues Gesicht startet am Wochenende im einzigen Ferrari im Feld. Alessandro Balzan, der letzte Grand-Am-GT-Champion, startet gemeinsam mit Filip Salaquarda im Ferrari 458 Italia von Villorba Corse, da Stammfahrer Andrea Montermini eine Terminüberschneidung mit den GT Open hat.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:55, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Fr. 27.11., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE