Calado besiegt Vergne im Regen

Von Annette Laqua
F3 British
Calado R1

Calado R1

Im von einem Regenschauer bestimmten Rennen in Silverstone gewann James Calado vor Jean-Eric Vergne und Podest-Neuling Lucas Foresti.

Jean-Eric Vergne gelang von der Pole Position kommend kein optimaler Start, aber er machte den Fehler gleich in der ersten Runde wieder gut und holte sich die Führung von seinem überraschend starken Teamkollegen Lucas Foresti zurück.
 
In Runde drei gab es einen heftigen Regenschauer. Das Leben des Leaders Vergne wurde zudem erschwert, weil James Calado in seinem Windschatten auftauchte und viel Druck machte. Unter den schwierigen Bedingungen auf rutschiger Piste fighteten beide um die erste Position. Im achten Umlauf nutzte Calado einen Rutscher von Vergne. «Ich bin sicher, es war für die Zuschauer genauso spannend wie für mich», sagte Calado hinterher. «Es war ein heisses Manöver, aber wir haben uns nie berührt und alles war fair. Ich konnte von einem Fehler von Jean-Eric profitieren und freue mich riesig, unter diesen schwierigen Wetterbedingungen gewonnen zu haben.«

»Vor dem Regen lief es richtig gut und ich konnte mir einen kleinen Vorsprung aufbauen. Aber als es zu regnen begann, war James viel schneller. Vielleicht liegt es daran, weil er aus England kommt…», grinste der Franzose Jean- Eric Vergne.

Neben Calado und Vergne kreuzte Lucas Foresti die Ziellinie als Dritter – das war das erste Podium in der Britischen Formel 3 für den Brasilianer. Sein Landsmann Adriano Buzaid sorgte mit Rang vier für einen Vierfach-Erfolg des Teams Carlin.

Alle Frontrunner entschieden sich trotz des Regens gegen einen Wechsel auf Regenreifen. Der beste derer, die sich Regenreifen holten, war Daisuke Nakajima auf Platz zehn. Vor dem Japaner und hinter den Top 4 klassierten sich Felipe Nasr, Rupert Svendsen-Cook, Carlos Huertas, Daniel McKenzie und Oli Webb.

Durch den Sieg von James Calado hat sich der Vorsprung von Jean-Eric Vergne in der Gesamtwertung auf nunmehr 101 Punkte reduziert. Im Kampf um den Vize-Titel hat Calado nun einen Vorteil von 17 Zählern auf Fortec-Mann Oli Webb.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE