BSB 2021: Saisonstart um vier Wochen verschoben

Von Tim Althof
Britische Superbike-Meisterschaft
Die BSB-Saison 21 startet am letzten Mai-Wochenende in Oulton Park

Die BSB-Saison 21 startet am letzten Mai-Wochenende in Oulton Park

Der Veranstalter der British Superbikes (BSB) reagierte auf die Absagen einiger Road Races in Großbritannien und Irland und verschob den Saisonstart in Oulton Park um vier Wochen nach hinten.

Bereits vor einigen Monaten präsentierten die Organisatoren der Britischen Superbike-Meisterschaft den Rennkalender für die Saison 2021. Insgesamt wurden elf Veranstaltungen in den Kalender der stärksten nationalen Superbike-Serie in Europa aufgenommen, der Saisonstart sollte Anfang Mai in Oulton Park über die Bühne gehen. Traditionell stimmen sich die BSB-Verantwortlichen mit den großen Road Racing-Koordinatoren ab, um Terminüberschneidungen möglichst zu vermeiden.

Da in der Zwischenzeit einige der Straßenrennen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, so zum Beispiel die legendäre TT auf der Insel Man, reagierte die BSB und schob den Saisonstart um vier Wochen nach hinten. Zum einen kann so die Lücke von insgesamt vier Wochen zum zweiten Rennen in Thruxton geschlossen werden, zum anderen gewinnt der Veranstalter etwas Zeit, in der Covid-19 der Serie einen Strich durch die Rechnung machen könnte.

«Wir haben den Rennkalender 2021 angepasst, aber ich kann bestätigen, dass die Saison trotzdem wie geplant an einem Bank-Holiday-Wochenende im Mai in Oulton Park beginnt, wir haben den Termin nur nach hinten geschoben. Die anderen zehn Events bleiben unverändert», bestätigte BSB-Seriendirektor Stuart Higgs am Donnerstag.

«Bei der Erstellung des Kalenders hatten wir einen vorsichtigen Ansatz für den Saisonstart im Mai gewählt, da wir für das North West 200 Luft lassen wollten», betonte der Brite. «Weil die Veranstaltung aller Voraussicht nach in dieser schwierigen Zeit nicht stattfinden kann, haben wir uns dazu entschieden, die große Lücke von vier Wochen bis zum zweiten BSB-Rennen zu verkürzen. Dementsprechend haben wir auch die Daten für die offiziellen Testfahrten vor der Saison angepasst.»

Für die verkürzte Saison 2020 wurde ein Format mit drei Rennen pro Wochenende eingeführt. In der kommenden Saison wird es bei diesem Format bleiben, sodass es insgesamt 33 Rennen geben wird. Nach acht Veranstaltungen (24 Rennen) werden die Top-8 im so genannten Showdown um den Meistertitel kämpfen.

BSB-Kalender 2021

29.-31. Mai - Oulton Park
4.-6. Juni - Thruxton
18.-20. Juni - Snetterton 300
9.-11. Juli - Knockhill
23.-25. Juli - Brands Hatch GP
6.-8. August - Donington Park National
10.-12. September - Silverstone National
17.-19. September - Oulton Park
1.-3. Oktober - Donington Park GP
15.-17. Oktober - Brands Hatch GP


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT