Streuer/de Haas getrennt – Emanuelle Clement neu

Von Rudi Hagen
Seitenwagen-WM
Die Französin Emanuelle Clement fährt die WM 2021 mit dem Niederländer Bennie Streuer

Die Französin Emanuelle Clement fährt die WM 2021 mit dem Niederländer Bennie Streuer

Bennie Streuer und seine Beifahrerin und Lebensgefährtin Ilse de Haas haben sich getrennt, sowohl privat als auch im Sport. In der WM fährt der Niederländer jetzt mit der Französin Emanuelle Clement.

So kann’s gehen. Die Vizemeister 2020 in der IDM-Seitenwagenklasse 600, Bennie Streuer/Ilse de Haas, haben sich getrennt. Sie sind künftig nicht nur privat kein Paar mehr, die Niederländerin steigt auch als Beifahrerin beim Weltmeister von 2015 aus. Das meldete der Niederländer jetzt in den sozialen Medien.

Streuer hat aber schon eine neue Beifahrerin gefunden. Emanuelle Clement, die bisher beim Finnen Pekka Päivärinta im Boot saß, wird künftig den Platz als Passagierin des Mannes aus Grolloo im Bonovo-MGM-Team einnehmen. Die hübsche Französin ist die Freundin ihres Landsmannes Kevin Rousseau, dem Beifahrer vom Briten Tim Reeves, der ebenfalls unter der Bonovo-Flagge fährt.

Bereits in den Jahren 2017 und 2019 ist Bennie Streuer einige Trainingseinheiten mit der Französin als Passagierin gefahren. «Ich glaube, ich bin damals mehr als 100 Runden mit ihr gefahren», so Streuer, «es war naheliegend, sie zu bitten, mit mir ein Team zu bilden.»

Geplant von der Teamleitung ist in der kommenden Saison vornehmlich die Sidecar-Weltmeisterschaft zu fahren. Der vorläufige Kalender umfasst 16 Rennen auf acht verschiedenen Strecken. In der IDM, in der die Bonovo-Teams in der vergangenen Saison eine große Bereicherung waren, ist für 2021 maximal ein Gaststart angedacht, wie Team-Besitzer Jürgen Röder mitteilte.

Streuer/Clement hoffen, neben den WM-Läufen auch eine Reihe von Rennen in den Niederlanden zu fahren und am Rennen der Sidecar-Trophy in Rijeka (HR) teilnehmen zu können, denn dort ist für Ende August ein WM-Lauf geplant. Das ARS-Yamaha-600-Fahrzeug steht auf jeden Fall schon fast fertig in der heimischen Werkstatt.

Streuer: «Ich hoffe, dass wir Anfang Februar die ersten Trainingskilometer in Spanien absolvieren können. Aber alles hängt von den Entwicklungen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ab. Das gilt natürlich auch für die WM-Läufe. Wir hoffen aber, dass wir in ein paar Wochen wieder losfahren können.»

Seitenwagen-WM 2021, vorläufiger Kalender:

15. – 17. April: Le Mans-Bugatti (F)
23. – 25. April: (tb)
26. – 27. Juni: Pannoniaring (HU)
20. – 22. August: Grobnik/Rijeka (HR)
16. – 18. September: Le Castellet, Paul Ricard (F)
01. -03. Oktober: Oschersleben (D)
15. – 17. Oktober: Brands Hatch (GB)
29. – 31. Oktober: Estoril (P)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 10.04., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 10.04., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 10.04., 21:50, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 10.04., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 10.04., 22:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 10.04., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 23:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 10.04., 23:40, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
  • So.. 11.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE