Letzter Saisonlauf für das RZT-Team

Von Andreas Gemeinhardt
Spanische Meisterschaft
Ivan Maestro: Platz 7 im Gesamtklassement 2009.

Ivan Maestro: Platz 7 im Gesamtklassement 2009.

Mit dem ersten Punktgewinn für Mathew Scholtz ging die Saison 2009 für das vogtländische RZT-Racing-Team zu Ende. Ivan Maestro fand nicht zu seiner gewohnten Form.

Zum Finallauf der Spanischen Meisterschaft in Valencia waren 69 Teilnehmer, darunter die RZT-Piloten Ivan Maestro und Newcomer Mathew Scholtz noch einmal gefordert, ihre bisherigen Resultate abzurunden. Wie erwartet, kam der Südafrikaner Scholtz mit der Aprilia 125 hervorragend zurecht und sicherte sich im hart umkämpften Fahrerfeld seinen ersten Punkt in der Meisterschaftswertung.

Teamkollege Maestro, der im Verlauf der Saison mehrere gute Einzelresultate erzielte, in Jerez zuletzt auf Position fünf abgewinkt wurde, fand in Valencia nicht zu seiner gewohnt starken Form zurück. Bei der Verfolgung der Spitzengruppe stürzte er über das Vorderrad. Dadurch gelang es dem Madrilenen nicht, den vierten Rang in der Gesamtwertung zu verteidigen und er fiel auf Platz 7 zurück.

«Der junge Südafrikaner Mathew Scholtz fuhr ein super Rennen und wurde dafür am Ende sogar mit einem Meisterschaftspunkt belohnt» freute sich Teamchef Heiko Reinhold. «Diese Leistung in seinem zweiten Rennen ist umso bemerkenswerter, weil er im Training noch viele Probleme hatte und deshalb kaum zum Fahren kam. Er wird auf jeden Fall ein heisser Kandidat für die kommende Saison.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.RZT-Racing.com

Quelle: RZT Racing Presse
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE