Ricky Brabec geht als Führender in den Ruhetag

Von Helmut Ohner
Dakar Moto
Der Amerikaner Ricky Brabec kann den Ruhetag als Gesamtführender genießen

Der Amerikaner Ricky Brabec kann den Ruhetag als Gesamtführender genießen

Obwohl er die fünfte Etappe der Rallye Dakar nur an der eften Stelle beenden konnte, bleibt der amerikanische Monster-Energy-Honda-Pilot Ricky Brabec an der Spitze der Gesamtwertung.

Der zweite Teil der Marathonetappe, die zurück ins Biwakdorf in Arequipa führte, war vor allem von taktischen Überlegungen geprägt. Die Spitzenpiloten hatten weniger die Gesamtwertung, als eine gute Ausgangsposition für die kommenden Tage im Auge.

Nachdem er sich am Vortag mit seinem Etappensieg die Führung in der Gesamtwertung geschnappt hatte, ging es der Amerikaner Ricky Brabac etwas ruhiger an. Der Monster-Energy-Honda-Pilot hatte sich zum Ziel gesetzt, die Spitze in der Gesamtwertung zu behalten, was ihm mit seinem elften Rang auch gelang. Allerdings rückte ihm Etappensieger Sam Sunderland gefährlich nahe.

«Heute war es ein komplizierter Tag. Mit dem Massenstart war es nicht wirklich einfach, Zeit gut zu machen, aber es war einfach, viel Boden verlieren, den man dann kaum noch aufholen konnte. Ich bin froh, den ersten Teil der Rallye als Gesamtführender zu beenden. Jetzt gilt das Augenmerk der Entspannung und der Vorbereitung auf die letzten Etappen.»

Auch sein Honda-Teamkollege Kevin Benavides und José Ignacio Cornejo kamen in Arequipa nur unter ferner liefen im Etappenziel an. Benavides holte sich den zwölften Rang, für Cornejo reichte es nur zum 17. Platz. Vor dem Ruhetag liegen die beiden in der Gesamtwertung an der sechsten (Benavides) bzw. 14. Position (Cornejo).

DAKAR MOTO - ERGEBNIS ETAPPE 5
1. Sam Sunderland (KTM) in 4:11:48 Stunden
2. Xavier de Soultrait (F/Yamaha) + 3:23 Minuten
3. Lorenzo Santolino (E/Sherco TVS) + 4:00
4. Adrien Van Beveren (F/Yamaha) + 4:26
5. Andrew Short (USA/Husqvarna) + 04:36
6. Luciano Benavides (RA/KTM) + 04:36
7. Stefan Svitko (SK/KTM) + 5:05
8. Toby Price (AUS/KTM) + 5:45
9. Skyler Howes (USA/Husqvarna) + 6:00
10. Matthias Walkner (A/KTM) + 6:32 Minuten
11. Ricky Brabec (USA/Honda) + 6:46
12. Kevin Benavides (RA/Honda) + 6:46
13. Pablo Quintanilla (RCH/ Husqvarna) + 7:19
14. D. Nosiglia Jager (BOL/Honda) + 9:55
15. Armand Monleon (E/KTM) + 12:41

DAKAR MOTO - GESAMTSTAND NACH ETAPPE 5
1. Ricky Brabec (USA/Honda) in 16:51:34 Stunden
2. Sam Sunderland (KTM) + 59 Sekunden
3. Pablo Quintanilla (RCH/ Husqvarna) + 2:52 min
4. Toby Price (AUS/KTM) + 3:21 min
5. Adrien Van Beveren (F/Yamaha) + 6:36 min
6. Kevin Benavides (RA/Honda) + 9:01 min
7. Matthias Walkner (A/KTM) + 9:17 min
8. Xavier de Soultrait (F/Yamaha) + 18:37 min
9. Stefan Svitko (SK/KTM) + 26:28 min
10. Andrew Short (USA/Husqvarna) + 27:54 min
11. Lorenzo Santolino (E/Sherco TVS) + 37:00 min
12. Oriol Mena (E/Speedbrain) + 41:30 min
13. Luciano Benavides (RA/KTM) + 48:42 min
14. Jose Cornejo Florimo (RCH/Honda) + 1 h 02 min 44 sec
15. D. Nosiglia Jager (BOL/Honda) + 1 h 16 min 48 sec

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE