Unfall von CS Santosh (Hero): Er liegt im Koma

Von Kay Hettich
Dakar Moto
CS Santosh

CS Santosh

Das deutsche Rallye-Team Speedbrain muss weiter um den auf Etappe 4 der Dakar 2021 gestürzten Hero-Piloten CS Santosh bangen. Die vorliegenden Informationen tragen nicht zur Beruhigung bei.

Der Inder Chunchunguppe Shivashankar Santosh – kurz CS Santosh – erreichte auf der vierten Etappe der 43. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt nicht das Ziel. Seine Spur verlor sich zunächst nach dem Wegpunkt bei Kilometer 129. Als die ersten Piloten nach 337 km bereits im Ziel der Wertungsprüfung ankamen, meldete das Hero-Team einen Unfall von Santosh, und dass er ins Krankenhaus in Riad tranportiert wurde.

Nach und nach ergibt sich ein Bild der Geschehnisse. Husqvarna-Pilot Paul Spierings sagte in einem Interview mit RallyManiacs.com, dass er seinen Teamkollegen Maurizio Gerini und Santosh auf dem Boden liegend vorfand. Offenbar waren beide über einen Felsen gestürzt. Santosh war regungslos und wurde von Spierings wiederbelebt. Gleichzeitig wurden Rettungskräfte informiert, die nach 15 Minuten eintrafen.

«Als sie mich abgelöst haben war mein Eindruck, dass sein Herz wieder schlug – ich war erleichtert», sagte der Niederländer.

Am Abend folgte ein Update durch Veranstalter A.S.O. Demnach wurde der 37-jährige Inder wegen des Verdachts einer schweren Kopfverletzung in ein künstliches Koma gelegt. Am Donnerstag sollen verschiedene Untersuchungen durchgeführt werden, um den Umfang seiner Verletzungen festzustellen.

Zur Erinnerung: Allen Beteiligten vom deutschen Speedbrain-Team organisierten Hero-Team ist der tragische Unfall von Paulo Goncalves bei der Dakar 2020 noch sehr präsent. Der beliebte Portugiese stürzte auf Etappe 7 und musste ebenfalls noch an der Unfallstelle wiederbelebt werden. Im Krankenhaus konnten die Ärzte nur noch den Tod von ‹Speedy› feststellen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE