Heerenveen abgesagt: Eisspeedway-WM-Finale in Inzell

Von Manuel Wüst
Die Absage von Heerenveen wurde schon länger befürchtet

Die Absage von Heerenveen wurde schon länger befürchtet

Die Eisspeedway-Weltmeisterschaft 2023 sollte in zwei Events mit je zwei Rennen in Inzell und Heerenveen entschieden werden. Dazu wird es nicht kommen, denn die Veranstaltung in Heerenveen wurde gestrichen.

Schon im vergangenen Jahr erklärte Armando Castagna als höchster Bahnsport-Funktionär des Motorrad-Weltverbands FIM im Gespräch mit SPEEDWEEK.com, dass die Möglichkeit bestehe, dass es nur einen WM-Event im bayrischen Inzell geben werde. Bei Veröffentlichung des GP-Kalenders erschien zusätzlich – aber unter Vorbehalt – die Veranstaltung in der Eishalle im niederländischen Heerenveen, sodass vier WM-Rennen geplant waren.

Die Umstände ließen die Veranstalter in Heerenveen in den vergangenen Wochen vorsichtig agieren, es gab noch keinen Kartenverkauf. Nun folgte die Absage. «Aufgrund der hohen Energiepreise ist es uns nicht möglich, den Eisspeedway-Event vom 30. März bis 2. April durchzuführen», teilte der ausrichtende Club mit. «Wir bedauern sehr, dass das Rennen jetzt nicht durchführbar ist, hoffen aber, dass es 2024 wieder möglich ist.»

Neben den beiden WM-Veranstaltungen kann auch das Rennen um den «Roelof Thijs Pokal» nicht stattfinden, was für die Nachwuchsfahrer bedeutet, dass wieder eine Startmöglichkeit weniger in Europa besteht.

Da es der FIM in der Kürze der Zeit kaum gelingen wird einen alternativen Veranstalter zu finden, wird der Eisspeedway-Weltmeister 2023 aller Voraussicht nach am 18./19. März in Inzell gekürt.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 28.01., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 28.01., 08:35, Sky Nostalgie
    Monte Carlo Rallye
  • Sa.. 28.01., 08:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 28.01., 09:30, BR-alpha
    Selbstbestimmt - Die Reportage
  • Sa.. 28.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 28.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Sa.. 28.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Sa.. 28.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 28.01., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship 2020
  • Sa.. 28.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3