NRT 48: Neuer Teamname, neue Fahrerkonstellation

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Nachdem das Langstrecken-Team von Ingo Nowaczyk dieses Jahr offizielle von BMW unterstützt wird, tritt es künftig mit neuer Fahrerbesetzung unter dem Namen NRT48 -BMW Motorrad an.

Beim Auftakt zur Endurance-Weltmeisterschaft 2017/2018 kämpfte letzten September das Team von Ingo Nowaczyk beim Bol d’Or in Le Castellet bis zur Zielflagge um eine Podiumsplatzierung. Nach 24 Stunden fehlten dem Österreicher Stefan Kerschbaumer sowie den beiden Deutschen Jan Bühn und Lucy Glöckner nicht einmal eine Sekunde auf den Drittplatzierten Team Honda Endurance.

Nicht zuletzt durch diesen Erfolg der in Oschersleben beheimateten Privatmannschaft bekam man die offizielle Unterstützung von BMW Motorrad, was sich auch auf den Teamnamen Auswirkungen hat. In Zukunft tritt man in der Langstrecken-Weltmeisterschaft unter NRT 48-BMW Motorrad an. Es ist nicht die einzige Änderung, die über die Wintermonate vorgenommen wurde.

Neben Kerschbaumer und Glöckner werden ab dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans der erfahrene Franzose Kenny Foray – 2017 französischer Superbike-Meister – und der vor allem durch seine Erfolge in der Britischen Superbike-Meisterschaft und bei den Straßenrennen wie der Tourist Trophy, dem Ulster Grand Prix oder dem Macau GP bekannte Brite Peter Hickman die BMW S1000RR steuern.

Auch beim Reifenausrüster wurde eine Änderung vorgenommen. Das Team mit der Startnummer 48 wird ab sofort von Pirelli ausgestattet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.02., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 07:45, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Sa.. 27.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 11:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:50, Einsfestival
    Nonstop Nonsens
» zum TV-Programm
6DE