Premierensieg für Vita4One-Ferrari 458 in Spanien

Von Oliver Runschke
Blancpain Endurance Series
Vita4One-Ferrari in altbekannten Farben

Vita4One-Ferrari in altbekannten Farben

Im zweiten Anlauf holt Vita4One mit Michael Bartels, Frank Kechele und Nico Verdonck den ersten Sieg in der Blancpain Endurance Series.

Vita4One feierte mit dem neuen Ferrari 458 Italia und dem Fahrertrio Michael Bartels, Frank Kechele und Nico Verdonck einen klaren Sieg beim zweiten Lauf der Blancpain Endurance Series im spanischen Navarra. Nachdem der Ferrari des Bartels-Team beim ersten Rennen noch mit technischen Problemen kämpfte, lief der 458 in Spanien wie ein Uhrwerk. Nach rund einer halben Stunden Fahrtzeit knöpfte Frank Kechele im Vita4One-Ferrari Stephane Ortelli im WRT-Audi R8 LMS die Führung ab, im Mittelstint baute Nico Verdonck den Vorsprung auf den zweitplazierten Raffaele Gianmaria im Autorlando-Porsche 911 GT3 R auf 18 Sekunden aus.

GT-Weltmeister Michael Bartels konservierte den Vorsprung schliesslich in der letzten Rennstunde und siegte mit 17 Sekunden Vorsprung vor dem WRT-Audi von Ortelli/Longin/Albuquerqe, der 15 Minuten vor dem Rennende den Autorlando-Porsche von Roda/Gianmaria/Ruberti auf Platz drei verwies. Vierte wurden Marcel Fässler, Andrea Piccini und Greg Franchi im zweiten WRT-Audi vor dem französischen SOFREV-Ferrari 458 Italia von Morel/Beaubelique/Badey, die die Amateurklasse gewannen.

Albert von Thurn und Taxis, Niki Mayr-Melnhof und Eugenio Amos belegten im Reiter-Lamborghini Gallardo LP600 Platz sieben hinter dem Hexis-Aston Martin DBRS9 von Henri Moser/Gilles Vannelet/Frederic Makowiecki. Der GT4-Sieg ging an den Lotus Evora des Schweizer Trios Lorenz Frey, Rolf Maritz und WTCC-Pilot Fredy Barth.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE