Drogenschmuggel: Knast für Aston-Martin-Teamchef

Von Oliver Runschke
Blancpain Endurance Series
Aston Martin von GPR AMR bei den 24h Spa im vergangenen Jahr

Aston Martin von GPR AMR bei den 24h Spa im vergangenen Jahr

Der belgische Aston-Martin-Teamchef Giuseppe «Pino» Sperlinga (GPR Racing) wurde in England in der vergangenen Woche zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

Der belgische Teamchef Giuseppe «Pino» Sperlinga (62) muss nach Berichten britischer Medien für 15 Jahre hinter Gitter. Ein Gericht in Canterbury/England verurteilte den Teamchef des belgischen Aston-Martin-Rennstalls GPR Racing zu einer Haftstrafe von 15 Jahren, nachdem Sperlinga im Februar in Dover beim Versuch insgesamt 28 Kilo Kokain und ein Kilo Heroin nach England zu schmuggeln erwischt wurde. Die Drogen im Schwarzmarktwert von rund fünf Millionen Euro waren unter Fahrersitz seines Trucks versteckt. Sperlinga gab an Ersatzteile bei Aston Martin Racing abholen zu wollen, als er vom Grenzschutz geschnappt wurde.

GPR Racing war unter der Bezeichnung GPR AMR Partnerteam von Aston Martin Racing und setzte in den beiden vergangenen Jahren Aston Martin V12 Vantage GT3 in der Blancpain Endurance Series, 24h von Spa, GT Open und belgischer Rennwagenmeisterschaft an. Nachdem Sperlinga im Februar verhaftet wurde, geht das Team unter neuer Leitung und dem Namen Brussels Racing an den Start und nimmt unter anderem an der belgischen Rennwagenmeisterschaft (BRCC) teil.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT