Creventic veranstaltet die virtuellen 12h von Monza

Von Oliver Müller
eSport
Ein virtueller Mercedes-AMG GT3

Ein virtueller Mercedes-AMG GT3

Auch die niederländische Agentur Creventic geht in die Welt des Sim-Racing. Am 23. Mai sollen die virtuellen 12 Stunden von Monza ausgerichtet werden. Einige bekannte Rennteams haben die Teilnahme schon bestätigt.

In Zeiten der Coronakrise setzen die Rennserien immer mehr auf den virtuellen Motorsport. Letztes Beispiel dafür ist die niederländische Agentur Creventic, die in der realen Welt für die 24H Series mit Langstrecken-Klassikern wie den 24 Stunden von Dubai bekannt ist. Creventic hat nun entschieden, die virtuellen 12h Stunden von Monza auszurichten. Sie sollen am 23. Mai gefahren werden.

«Für uns ist es wichtig, unseren Teams und Fahrern in diesen unsicheren Zeiten eine unterhaltsame Erfahrung zu bieten», erklärt Ole Dörlemann, der sportliche Direktor bei Creventic. «Aus diesem Grund haben wir beschlossen, dieses spezielle 12-Stunden-Rennen zusammen mit unserem Partner NEO Endurance auszurichten.»

Doch damit nicht genug: Über das virtuelle 12-Stunden-Rennen von Monza kann sogar etwas gewonnen werden, was später im realen Motorsport zum Einsatz kommt, wie Dörlemann weiter erläutert. «Außerdem erhält jedes klassengewinnende Team einen echten Satz Hankook-Slicks, der während eines 24H-Series-Rennens verwendet werden kann. Der Gewinn dieses Sim-Rennens hat also echte Konnotationen.»

Gefahren werden die virtuellen 12 Stunden von Monza auf der Plattform iRacing. Mit GT3, 991, GT4, und TCR gibt es vier Fahrzeug-Klassen. Pro Fahrzeug müssen mindestens zwei bzw. dürfen maximal fünf Piloten virtuell Gas geben.

Testsitzungen werden sowohl am 21. als auch am 22. Mai durchgeführt. Freies Training und Qualifikation finden am Vormittag des 23. Mai statt. Das Rennen startet am 23. Mai dann ab 12.00 Uhr und wird bis Mitternacht gehen. Qualifying und das Rennen werden sogar live auf dem offiziellen YouTube-Kanal der 24H Series übertragen.

Mit Car Collection Motorsport (als Car Collection Simracing), Red Camel-Jordans.nl (Red Camel Racing Esports), Sorg Rennsport eSports, Reiter Engineering, Team Virage oder Team ABBA Racing haben bereits einige bekannte Rennteams die Teilnahme an den virtuellen 12h von Monza anvisiert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 17.06., 00:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Do.. 17.06., 01:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 17.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 17.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 04:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Do.. 17.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 17.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Do.. 17.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE