ATS F3 Cup: Kirchhöfer wieder vorne

Von Vanessa Georgoulas
ATS Formel-3-Cup
Marvin Kirchhöfer: Bester von drei Lotus-Piloten

Marvin Kirchhöfer: Bester von drei Lotus-Piloten

Das dritte Rennen des ATS Formel 3 Cups auf dem Nürburgring entschied Marvin Kirchhöfer für sich. Freddy Killensberger hielt die Trophy-Fahrer in Schach.

Team Lotus zeigte Dominanz und ging mit Emil Bernstorff, Artem Markelov und Marvin Kirchhöfer an die Spitze. Dahinter folgte das Performance-Duo John Bryant-Meisner und Thomas Jäger. Erst zog Kirchhöfer am Russen vorbei, dann verlor der Moskauer weiter an Boden, bevor er sich wieder erholen konnte. Während sich das Feld entzerrte, konnte sich Kirchhöfer ganz nach vorne setzen und davonziehen. Die Plätze 2 und 3 waren lange nicht klar vergeben, denn Bernstorff fiel noch weiter zurück, und musste sich am Ende noch gegen Bryant-Meisner verteidigen. Letztlich blieb das Podium in schwarz-goldener Hand: Kirchhöfer sicherte sich den ersten Platz vor Markelov und Bernstoff.

Der Sieger schwärmte: «Es war sensationell. Ich habe den Start nicht ganz optimal getroffen, dann habe ich Artem auf der letzten Rille überholen können. Zum Rennende hatte ich Emil vor mir, hab ihn dann unter Druck gesetzt und mit Push-to-Pass ein wenig gepokert, wobei ich seine letzten Reserven herausgelockt habe. Und dann konnte ich ihn in der Bergaufpassage überholen, in der ich auch Artem überholt hatte.»

Auch Markelov strahlte nach dem Rennen, als er erklärte: «Der zweite Platz heute ist für mich wie ein erster. Es war ein richtig hartes Rennen, aber ich konnte Emil überholen, obwohl er sehr lange vor mir fuhr. Ich musste mich dann auf Marvin konzentrieren. Es war ein guter Tag für mich, danke an mein Team. Ich bin wirklich sehr glücklich!» Und Bernstorff gestand: «Ich wollte anfangs Abstand gewinnen und dann die Reifen schonen. Aber dann hat mich Marvin an einer Stelle überholt, an der ich es nicht erwartet hatte. Trotzdem: Wieder drei Mal Lotus auf dem Podium zu haben, ist super.»

Killensberger holt in der Trophy auf
Zunächst konnte Lokalfavorit Sebastian Balthasar die Führung übernehmen, musste diese dann aber an seinen GU-Racing-Teamkollegen Freddy Killensberger abgeben. Der Nachwuchspilot aus Wortelstetten konnte sich bis zum Schluss vorne halten und die Trophy-Wertung erneut für sich entscheiden. Ein einziger Punkt fehlt ihm nun noch in der Gesamtwertung zu Spitzenreiter Balthasar. Der Kölner blieb in diesem Rennen auf Platz 2, der dritte Platz ging an den Schweizer Jan Schwitter vom Team Rennsport Rössler, der bei seinem Einstieg in den ATS Formel 3 Cup gleich einen Podiumsplatz abgreifen konnte. Killensberger fasste zusammen: «Der Start ist heute besser gelaufen als gestern. Als ich dann noch an meinem Teamkollegen vorbei war, konnte ich mich absetzen und sogar mit den Cup-Fahrern kämpfen. Ich bin sehr zufrieden.»

Kirchhöfer dominiert die Rookie-Wertung
Die Rookie-Wertung hat weiterhin Marvin Kirchhöfer mit 164 Punkten fest in der Hand, John Bryant-Meisner bleibt mit 122 Punkten auf Platz 2. Den dritten Rang belegt der US-Amerikaner Gustavo Menezes vom Team Van Amersfoort Racing mit 92 Punkten.

Punktestand ATS Formel 3 Cup 2013 nach neun Rennen (Top-Ten):
01. Marvin Kirchhöfer (D) 158
02. Artem Markelov (RUS)113
03. Emil Bernstorff (GB) 107
04. John Bryant-Meisner (S) 94
05. Gustavo Menezes (USA) 66
06. Thomas Jäger (A) 49
07. Yannick Mettler (CH) 46
08. Tomasz Krzeminski (PL) 20
09. Matteo Cairoli (IT) 17
10. Nabil Jeffri (MAL) 16

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
18