Chris Niarchos im Doppeleinsatz

Von Christian Freyer
FIA GT3
Chris Niarchos bei der Vorbereitung

Chris Niarchos bei der Vorbereitung

CRS Racing Teameigner Chris Niarchos ersetzt Klaas Hummel im #55 GT3 Ferrari 430 in Silverstone

Eigentlich stand die Paarung Chris Goodwin / Klaas Hummel für den #55 CR Scuderia Ferrari in der FIA GT3 Europameisterschaft fest. Da Hummel zum Auftakt in Silverstone vom 01. bis 03. Mai geschäftlich verhindert ist, springt Niarchos ein. «Für mich ist das die Gelegenheit mehr Fahrpraxis zu bekommen», ist sich Niarchos sicher. «Je mehr ich fahre, um so besser werde ich». Für die CRS Racing Mannschaft ist der Ferrari 430 Scuderia GT3 absolutes Neuland. Im letzten Jahr setzte man noch die Vorgängerversion in der Britischen GT ein und erhält das neue Modell erst in der nächsten Woche. Lediglich Teammanager Andrew Kirkaldy hatte vor einigen Wochen die Möglichkeit, den Scuderia GT3 in Imola zu testen.

Ausgerechnet beim Heimrennen wird Chris Niarchos nun extrem wenig Zeit haben. Denn Niarchos pilotiert auch noch die GT2 Ausführung des 430er Ferrari mit Tim Mullen. «Unsere Erwartungen liegen dieses Jahr schon eine ganz Spur höher. 2008 war unser erstes Jahr und wir haben einige Fehler gemacht», schätzt Niarchos die Lage ein. «Aber wir haben die Infrastruktur des Teams verbessert sowie einige Änderungen in der Struktur vorgenommen. Und für uns war der Jahresbeginn schon entspannter als im letzten Jahr. Es ist viel einfacher zum Testen zu gehen wenn Du dich nicht mehr um so Dinge kümmern musst wie die Fertigstellung der Werkstatt oder die Frage zu klären ist, ob die bestellte Ausrüstung rechtzeitig kommt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, N-TV
    PS - Formel 1: Russland - Das 2. Freie Training
  • Fr. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
» zum TV-Programm
7DE