Tomas Biagi startet für SRT

Von Markus Berns
FIA GT Series
Tomas Biagi ist bester Laune

Tomas Biagi ist bester Laune

Tomas Biagi wird Teamkollege des Belgiers Bert Longin in der SRT Corvette C6.R.

Der Italiener Tomas Biagi kehrt nach einer Saison in der GT2 wieder in die GT1 Kategorie zurück. Der 32jährige hatte nach seinem GT1 Titel 2007 in der vergangenen Saison bei AF Corse angeheuert, kam aber mit dem Ferrari nicht wie erhofft zurecht.
 
Biagi wird nun Partner von Bert Longin, der bereits vor einigen Wochen als Pilot genannt wurde. Der in Bologna lebende Biagi stieg 2003 mit der BMS Scuderia Italia in die FIA-GT ein. In seiner Premierensaison gewann er mit Matteo Bobbi zusammen die GT1 Fahrerwertung.

Von 2005 bis 2007 war der begeisterte Radfahrer dann für Vitaphone Racing tätig und krönte seine dreijährige Zeit dort mit einem weiteren Fahrertitel.

Für Bert Longin bedeutet der Wechsel zu SRT die Trennung von Anthony Kumpen. Erstmals seit 2004 fahren die beiden Belgier wieder in getrennten Fahrzeugen. „Wir wären gerne wieder zusammen gestartet, haben aber in diesen schwierigen Zeiten unsere Sponsorpakete leider nicht zusammen bekommen.“ Enttäuscht ist der Belgier allerdings darüber, dass es Quellen gibt, welche Kumpen/Longin nun interne Streitigkeiten unterstellen wollen.

Ein Blick in die gemeinsame Box von PK und SRT reichte in Paul Ricard aus, um diese Gerüchte zu widerlegen, die beiden Belgier plauderten wie eh und je miteinander.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm