Noch kein Comeback von Jetalliance Racing

Von Christian Freyer
Noch keine klare Zukunft für Jetalliance

Noch keine klare Zukunft für Jetalliance

Teameigner Lukas Lichtner-Hoyer schließt eine Rückkehr in den Profisport im derzeitigen wirtschaftlichen Umfeld vorerst aus.

Angedacht war ursprünglich ein Jahr Pause für die seit 2005 unter den Namen Racealliance und später [*Team Jetalliance Racing*] operierenden Truppe. Mit zwei Aston Martin DBR9 und zu Beginn einem Porsche 996 GT3-RSR war man in der FIA GT angetreten. Ende 2008 verkündete [*Person Lukas Lichtner-Hoyer*] dann eine Pause aufgrund der immens gestiegenen Kosten der aktuellen GT1 Klasse. Doch auch jetzt stehen die Ampel für eine Rückkehr nicht auf Grün. «Wenn wir über Profi-Motorsport reden wollen, muss sich erst die wirtschaftliche Lage grundlegend ändern. Status quo ist, dass die Wirtschaftskrise auch in unserer Unternehmensgruppe zu spüren ist. Man muss jetzt erst mal abwarten, wie sich der europäische Motorsport entwickelt.»

Ganz ohne Motorsport geht es aber nicht weiter. Jetalliance bestreitet in diesem Jahr noch die 12h von Budapest sowie einen Lauf zur VdeV Endurance Serie mit einem Porsche 997 GT3 Cup. Ein ähnlich ausgewähltes Programm mit Langstreckenrennen ist auch für 2010 geplant. In diesem Jahr trat man lediglich einmal bei einem großen Event an. Einer der GT1 Aston Martin wurde für die 24h von Le Mans reaktiviert, die man auf dem dritten Platz der Klasse beendete.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.07., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 03.07., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 03.07., 20:00, Eurosport
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 20:05, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • So.. 03.07., 20:30, Eurosport
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 21:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • So.. 03.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.07., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 03.07., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 03.07., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT