Alessio Rovera: Werksfahrer bei Ferrari Competizioni

Von Oliver Müller
Alessio Rovera gehört nun zum Kader von Ferrari Competizioni GT

Alessio Rovera gehört nun zum Kader von Ferrari Competizioni GT

Ferrari hat Alessio Rovera als offiziellen Piloten der Competizioni GT-Abteilung benannt. Der Italiener hat 2021 vor allem in der FIA WEC mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Dafür wurde er nun belohnt.

Beförderung für Alessio Rovera: Der 26-Jährige gehört nun dem Kader von Ferrari Competizioni GT an. Dieser Pool von Werksfahrern tritt in den weltweiten GT-Serien für den italienischen Hersteller an. Neben Rovera zählen aktuell auch noch Toni Vilander, Olivier Beretta, Andrea Bertolini, Giancarlo Fisichella, Nicklas Nielsen, Davide Rigon, Daniel Serra, Miguel Molina, James Calado und Alessandro Pier Guidi zum Kreis der offiziellen Ferrari Competizioni GT-Fahrer.

Rovera hat 2021 in der FIA WEC beeindruckt. In der GTE-Am-Klasse holte er gemeinsam mit François Perrodo und Nicklas Nielsen den Titel im Ferrari 488 GTE Evo. Außerdem gewann das Trio auch die Klasse bei den 24h von Le Mans. 2022 wollen die Drei zusammen in die LMP2-Klasse aufsteigen und einen Oreca für AF Corse pilotieren. Zusätzlich wird Rovera im kommenden Jahr bei diversen Rennen die Ferrari-Fahnen hochhalten. Sein genaues Programm steht noch nicht fest.

Der Italiener war von 2008 bis 2012 im Kartsport unterwegs. 2013 ging es dann in Italien in den Monoposto-Sport. 2017 gewann Rovera den italienischen Porsche Carrera Cup. 2019 sicherte er sich den Sprint-Titel in der italienischen GT und im Folgejahr dann die GT Endurance-Meisterschaft in Italien. Neben seinen Auftritten 2021 in der FIA WEC war Rovera auch in der ELMS (European Le Mans Series) unterwegs und hat zudem in der GT World Challenge Europe einige Rennen bestritten.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.12., 17:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 01.12., 18:45, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 01.12., 22:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 01.12., 22:35, ORF 1
    Talk 1
  • Mi.. 01.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi.. 01.12., 23:20, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 02.12., 00:20, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
3DE