Valtteri Bottas: Ernstzunehmender Titelkandidat?

Von Vanessa Georgoulas
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas wurde im vergangenen Jahr zum ersten Mal in seiner Karriere WM-Zweiter. Dessen Landsmann Mika Häkkinen ist überzeugt: In diesem Jahr könnte es mit dem Titel klappen.

Vier Saisonsiege, sieben zweite Plätze und viermal Dritter sowie der zweite WM-Rang – so gut wie in der Saison 2019 hat Valtteri Bottas in seinen bisherigen sieben Formel-1-Jahren noch nie abgeschnitten. Der Rückstand zu seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton, der sich seine sechste WM-Krone sicherte, war jedoch beachtlich. 87 WM-Zähler trennte das Mercedes-Duo nach den 21 Rennen.

Dennoch glaubt Mika Häkkinen an die Titelchance von Bottas in diesem Jahr. Der finnische GP-Veteran, der zusammen mit Didier Coton die Karriere seines Landsmanns steuert, erklärt im F1-Nation-Podcast auf Formula1.com: «Valtteri ist bei Mercedes in einer grossartigen Position. Er ist ein super Daher und ich bin mir sicher, dass er besser in Form ist als je zuvor.»

Seine Erwartungen seien entsprechend «extrem noch», betont der zweifache Weltmeister, der von Bottas nichts Geringeres als den WM-Titel erwartet. «Darauf haben wir in den vergangenen Jahren hingearbeitet, damit er alles Nötige hat, um es zu schaffen. Er hat sich unglaublich ins Zeug gelegt», stellt der 51-Jährige klar.

Das muss Bottas auch, schliesslich muss er sich in diesem Jahr früh für eine weitere Vertragsverlängerung mit den Silbernen empfehlen. An Alternativen mangelt es Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff nicht. So wird etwa Ferrari-Abschiedskandidat Sebastian Vettel als möglicher neuer Teamkollege von Hamilton gehandelt, auch wenn noch nicht klar ist, ob der Deutsche überhaupt weitermachen will. Auch Mercedes-Nachwuchs George Russell hofft auf seine Chance im Silberpfeil.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 23.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 23.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 23.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 23.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT