Fernando Alonsos erster GP mit 40: Rasur und Solarium

Von Andreas Reiners
Fernando Alonso

Fernando Alonso

Fernando Alonso absolviert am Wochenenende sein erstes Formel-1-Rennen als 40-Jähriger. Er betont vor dem elften Lauf in Ungarn, dass er sich weiterhin wie 25 fühle. Nach einer Rasur würde man das auch sehen.

Es wird mit Sicherheit das ein oder andere Ständchen geben: Fernando Alonso wird am Donnerstag 40 Jahre alt. Der Spanier feiert seinen Geburtstag also am Medientag des Formel-1-Rennwochenendes in Ungarn. Und wird sicherlich wieder die eine oder andere Frage beantworten müssen, ob er sich denn alt fühle.

Er hatte schon vorher zugegeben: Er kann sie nicht mehr hören. «Ich werde mich rasieren, dann fragt man nicht mehr nach dem Alter, das ist anstrengend», sagte er: «Ich werde ins Solarium gehen, ich werde gebräunt sein, ich werde mich rasieren, und ich werde sehr jung aussehen.»

Er stellt klar: «Nein, es wird ein ganz normales Rennen sein, keine Veränderung für mich. Ich fühle mich gut.»

Er gibt allerdings zu, dass es zu Saisonbeginn nicht ganz einfach war. Erst der Sturz mit dem Fahrrad, dazu die geringe Vorbereitungszeit und generell die Rückkehr in den Formel-1-Zirkus nach zwei Jahren Pause.

«Ehrlich gesagt, nach dem Unfall zu Beginn des Jahres, die ersten paar Rennen, wieder ein Teil des Stresses zu sein, zurück in den Sport zu kommen», sagte er: «Ich war besorgt wegen des Kiefers, auch wegen der Schulter, dass ich eine kleine Verletzung habe, aber jetzt bin ich super fit und bei 200 Prozent.» In 10 Rennen hat er mit Alpine 26 Punkte geholt, zwölf mehr als sein Teamkollege Esteban Ocon.

Auch deshalb bleibt er trotz der 40 locker. «Es ist nur eine andere Zahl, also werde ich etwas Kuchen essen, aber abgesehen davon wird es ein ganz normales Wochenende und ich fühle mich wie 25, also egal welche Nummer der Pass sagt, ich fühle mich nicht so.»

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer 
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE