Max Verstappen: Fahrstunden in den Sommerferien

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Max Verstappen will im Herbst seinen Führerschein machen

Max Verstappen will im Herbst seinen Führerschein machen

Im Gegensatz zu seinen Formel-1-Kollegen nutzt Max Verstappen die freie Zeit in den kommenden Wochen nicht nur für Urlaub. Der Toro-Rosso-Pilot nimmt Fahrstunden, um seine Führerscheinprüfung machen zu können.

Beim Grand Prix von Australien wurde Max Verstappen mit 17 Jahren und 166 Tagen der jüngste Grand-Prix-Pilot aller Zeiten. In seiner Heimat Belgien darf der Youngster bisher noch nicht einmal Auto fahren, da er erst am30. September, nach dem Grand Prix von Japan, 18 Jahre alt wird.

In den kommenden vier Wochen, bis zum Grand Prix von Belgien am 23. August, will Verstappen nun fleißig Fahrstunden nehmen, um nach seinem Geburtstag die praktische Prüfung absolvieren zu dürfen. Die Theorieprüfung hat er bereits erfolgreich hinter sich gebracht.

«Ich nehme meine Stunden während der Sommerpause», sagte der 17-Jährige gegenüber Sky Sports. «Durch den F1-Kalender ist es schwierig, alles unter einen Hut zu bekommen, ich musste daher auf die Pause warten.» Einen Bonus dafür, dass er in der Königsklasse fährt, gibt es nicht. «Man muss nach belgischem Gesetz mindestens sechs oder sieben Stunden haben und ich hoffe, dass die auch genügen werden.»

Nach seinem vierten Platz beim Grand Prix von Ungarn am vergangenen Wochenende, dem bisher besten Ergebnis seiner noch jungen Formel-1-Karriere, geht Verstappen gutgelaunt in die Sommerpause. Schon beim Grand Prix von Malaysia im März wurde er als Siebter zum jüngsten Piloten aller Zeiten, der in der Königsklasse Punkte holen konnte.

Inwieweit ihm die Erfahrung als Rennfahrer bei der Führerscheinprüfung zugute kommen oder sogar schaden wird, weiß Max nicht. «Ich bin nicht sicher. Vielleicht bin ich etwas zu schnell auf der Straße unterwegs», lachte er. «Wir werden sehen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm