Nürburgring ehrt Formel-1-Ikone Michael Schumacher

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird mit dem Nürburgring Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der Deutsche gewann auf dem traditionsreichen Rundkurs fünf Grands Prix.

Der Nürburgring ist für Michael Schumacher eine ganz besondere Strecke. Dort fuhr der Formel-1-Rekordweltmeister seinen ersten Dienstwagen aus, wie er 2013 vor einem PR-Aufrtitt im Rahmen des 24h-Rennens verriet.

«Als ich Werksfahrer wurde und meinen ersten 190er-Mercedes bekommen habe, musste ich damit gleich zum Nürburgring hoch zum Testen. Nach der Arbeit bin ich dann gleich mit meinem Auto auf die Nordschleife. Als ich fertig war, durfte ich dann direkt in die Werkstatt fahren, weil ich neue Reifen und Bremsen brauchte», erzählte er nach einer Fahrt in seinem damaligen Silberpfeil über die Nordschleife.

Später folgten fünf GP-Siege, die Schumacher 1995, 2000, 2001, 2004 und 2006 auf der traditionsreichen Strecke einfuhr. Das ist einer von vielen Formel-1-Rekorden, die der frühere Ferrari- und Mercedes-Pilot heute noch hält. Deshalb wird der 91-fache GP-Sieger, der immer noch an den Folgen seines Ski-Unfalls vom 29. Dezember 2013 leidet, am Freitag an der «Nürburgring Award Night» für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Im Kino des Ringwerks nimmt die frühere Medienbeauftragte und spätere Managerin Schumachers, Sabine Kehm, die Auszeichnung entgegen. Auch die Laudatio hält mit Norbert Haug ein langjähriger Wegbegleiter des 47-Jährigen.

Der Nürburgring Award wird ausseredem in zwei weiteren Kategorien verliehen: Mercedes AMG wird als Marke des Jahres ausgezeichnet, wobei Sporthilfe-Boss Dr. Michael Ilgner als Laudator auf der Bühne stehen wird. Ausserdem gibt es auch eine Trophäe für Entertainer und Rennstall-Besitzer Smudo, der als Botschafter des Jahres geehrt wird. Die Laudatio für den Musiker hält Schauspielerin Sophia Thomalla.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE