Pruett/Rojas siegen in Watkins Glen

Von Oliver Runschke
Grand-Am
Das Podium in Watkins Glen

Das Podium in Watkins Glen

Bei dem Langstreckenklassiker in New York feierten Scott Pruett und Memo Rojas Ihren ersten Saisonsieg, Dirk Werner siegt in der GT-Klasse.

[*Person 1970 Scott Pruett*] und [*Person 2028 Memo Rojas*] (Riley-Lexus) zeigten sich bei den 6h von Watkins Glen in bestechender Form. Nach der Pole von Scott Pruett dominierten die beiden Titelverteidiger auch das Rennen. Insgesamt 142 von 188 gefahren Runden lag der Ganassi-Riley in Führung. Beim zweitlängsten Rennen im Grand-Am Kalender sicherten sich Pruett/Rojas schliesslich den Sieg vor dem Suntrust-Dallara-Ford von Angelelli/Taylor/Frisselle. Durch Ihren ersten Saisonsieg übernehmen Pruett/Rojas die Tabellenführung, müssen sich die Führung der Meisterschaft allerdings mit Max Angelelli und Brian Frisselle teilen.

Timo Bernhard und Romain wurden im Penske-Riley-Porsche Dritte. In der Startphase probierte Penske eine andere Boxenstopstrategie als die Konkurrenz und holte Bernhard bereits in der achten Runde zum Tanken an die Box. Der ungewöhnlich frühe Stop zahlte sich aus, in Runde 26 ging der Riley-Porsche erstmals in Führung. Im Rennverlauf fanden sich Bernhard/Dumas immer mal wieder an der Spitze des Feldes, mussten sich im Schlussspurt dann aber mit Platz drei zufrieden geben. «Wir haben vom Start bis ins Ziel alles gegeben. Es war ein sehr hartes und sehr faires Rennen mit starken Konkurrenten und hat richtig Spaß gemacht. Ich freue mich, wieder auf dem Podium zu stehen, mehr war nicht möglich», sagte Timo Bernhard, der sich sofort nach dem Rennende auf die Reise nach Le Mans machte.

In der GT-Klasse triumphierte Dirk Werner und sicherte sich im Farnbacher-Loles-Porsche den zweiten Saisonsieg mit Teamkollege Leh Keen. «Wir hatten ein absolut problemloses Rennen,“ freute sich Werner über seinen zweiten Saisonsieg, durch den er auch die Tabellenführung übernimmt. «Unsere Boxenstops waren perfekt und auf der Strecke haben wir uns auch keinen Fehler erlaubt.» Paul Edwards/Kelly Collins (Pontiac) wurden zweiten, auf Rang drei komplettierten Wolf Henzler und Eric Lux den Farnbacher-Loles-Erfolg in einem weiteren Porsche 997 GT3 Cup Grand-Am.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE