Indianapolis: Rubens Barrichello im Daytona-Prototyp

Von Oliver Runschke
Grand-Am
Barrichello und Kanaan treten in Indy gegeneinander im DP an

Barrichello und Kanaan treten in Indy gegeneinander im DP an

Grand-Prix-Veteran Barrichello startet beim Grand-Rennen in Indianapolis erstmals in einem Daytona Prototypen.

Tony Kanaan legt vor, sein guter Freund Rubens Barrichello zieht nach: Nach Kanaan gibt nun auch Rubens Barrichello am kommenden Wochenende beim Grand-Am-Lauf in Indianapolis im Vorprogramm des NASCAR «Brickyard 400» sein Renndebüt in einem Daytona-Prototypen. Barrichello startet in einem Dallara-Ford von Doran Racing mit Amateurfahrer Doug Peterson. Das Rennen in Indianapolis findet am kommenden Freitag (26. Juli) statt.

Seinen ersten Start in der Grand-Am absolvierte der Brasilianer, der sich in diesem Jahr in der brasilianischen Stock-Car-Meisterschaft vergnügt, nachdem er in der IndyCar-Series kein Cockpit mehr erwischt hat, zu Saisonbeginn bei den 24h von Daytona gemeinsam mit Kanaan in einem Cup-Porsche.

In Daytona sagte Barrichello: «Wenn ich nochmals im Sportwagen antrete, dann in jedem Fall in einem leistungsstärkeren Fahrzeuge in der Top-Klasse».

Nun sitzt Barrichello in einem Daytona Prototypen, doch das Wochenende dürfte eher ein Lernwochenende werden. Denn weder mit dem Team, das in diesem Jahr erst zwei Renneinsätze absolviert hat, noch mit dem Teamkollegen dürften Spitzenplätze in Indy drin liegen. Kanaan ist wesentlich besser aufgestellt: Der diesjährige Indy50-Sieger macht gemeinsam mit BMW-Werksfahrer Joey Hand im Meisterteam von Chip Ganassi jagt auf seinen zweiten Indy-Sieg in einem Jahr.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE