Daytona: Ganassi-Führung nach vier Stunden

Von Guido Quirmbach
Meist lagen bislang die Wagen von Chip Ganassi in Front

Meist lagen bislang die Wagen von Chip Ganassi in Front

Dario Franchitti in Front vor starkem Rockenfeller. Noch 10 Fahrzeuge in der Führungsrunde. Vier Porsche bei den GT in Führung.

Es ist das erwartet spannende Rennen in Daytona. Je nach Wetterbedingungen und Boxenrythmus wechselt die Führung, meist war bislang aber einer der beiden Ganassi-Fahrzeuge ganz vorne.

Das Rennen wurde bei starkem Regen gestartet, allerdings blieb das Pace-Car gleich nach dem pünktlichen Start für weitere fünf Runden draussen. Auf der Strecke versuchten die meisten Piloten, Schäden zu vermeiden und vor allem das Auto auf der Bahn zu halten. Lediglich Christophe Bouchut fiel mit riskanten Manövern auf, die gewonnen Positionen verlor er aber wieder genauso schnell durch harmlose, aber zeitraubende Ausrutscher.

Nach vier Stunden führt der Ganassi-BMW-Riley von Dario Franchitti knapp fünf Sekunden vor dem glänzend aufgelegten Mike Rockenfeller, der den V8-Porsche mit viel Übersicht im Verkehr bis auf Rang zwei brachte.

Ein wirklicher Favorit ist bislang aber noch nicht erkennbar, zehn der Daytona-Prototypen liegen noch in einer Runde und eigentlich können die alle gewinnen. Lediglich der aus der ersten Reihe gestartete Michael Shank-Racing Ford hat nach zwei Ausrutschern von Mark Wilkins zwei Runden verloren, die nur schwer wieder aufzuholen sind.

Nach anfänglicher Camaro- und BMW-Führung haben sich bei den GT mittlerweile vier Porsche an die Spitze gesetzt. Drei TRG-Porsche, an der Spitze mit Wolf Henzler, liegen vor dem AJR-911 von Martin Ragginger und Dominik Farnbacher. Auch der Camaro von Jan Magnussen liegt noch in der gleichen Runde.
 
Das Live-Timing der 24 Stunden von Daytona gibt es hier!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 23:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mo.. 29.11., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 30.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 30.11., 02:20, Sky Magazin
    FARID - Magic Unplugged: Sports Edition
» zum TV-Programm
6DE